Aufstieg der Zombie-Ökonomie


Das Liberale Institut aus Zürich hat ein neues Paper veröffentlicht, geschrieben von Michael von Prollius (deutscher Wirtschaftshistoriker, Unternehmensberater und Publizist; Gründer der Internetplattform „Forum Ordnungspolitik“ und Leiter des Wissenschaftskreises bei der Friedrich A. von Hayek-Gesellschaft):
https://www.libinst.ch/publikationen/LI-Paper-Prollius-Zombieoekonomie.pdf

image.png

Zusammenfassung

  • Unter Zombie-Unternehmen versteht man Unternehmen, die auf Wettbewerbsmärkten untergegangen wären, die aber ohne Berücksichtigung ihrer wirtschaftlichen Lage aufgrund von verbilligten Krediten und mit staatlichen Konjunkturprogrammen künstlich am Leben erhalten werden. Sie besitzen eine geringe Produktivität und bieten Produkte an, die unter ungetrübten marktwirtschaftlichen Bedingungen nicht nachgefragt werden würden. In Europa können bereits rund 12 Prozent aller Unternehmen als sogenannte Zombie-Unternehmen klassifiziert werden.
  • Zombie-Unternehmen können faktisch insolvent sein und trotzdem Gewinne erwirtschaften; sie binden Ressourcen, verzerren Märkte und können solventen, nicht-subventionierten Wettbewerbern schaden, weil sie explizit oder implizit durch den Staat eine Überlebensgarantie erhalten oder sich durch die Anleihekaufprogramme der Zentralbanken rekapitalisiert haben. Ein Zinsanstieg würde die faulen Kredite aufdecken und Restrukturierungen bewirken.
  • Die «Österreichische» Konjunkturtheorie besagt, dass die von Zentralbanken festgelegten, zu niedrigen Zinssätze über eine Kreditexpansion und einen Scheinboom zu einer Fehlallokation von Kapital führen. Es handelte sich jedoch aktuell nicht um eine Fehlinvestitionskrise, wie Friedrich August von Hayek das früher beschrieben hatte, bei der eine übermässige Ausweitung der Produktionsgüter- zu Lasten der Konsumgüterindustrie stattfindet. Vielmehr wurden Vermögensgüter im Übermass gekauft.
  • Die traditionelle Konjunkturtheorie muss daher etwas modifiziert werden. Gültig bleibt die monetäre Komponente als Grundübel staatlich pervertierter Konjunkturzyklen, aber nicht durch eine Überproduktion in der Realwirtschaft, sondern im Finanzsektor. Es kommt dort zu einer Aufblähung der Vermögensgüterpreise wie etwa spekulativen Finanzprodukten, was sich früher oder später in Korrekturen umschlagen muss. Nicht die Marktwirtschaft ist schuld an solchen Korrekturen, sondern die geldpolitische Planwirtschaft.

Disclaimer: Der Text ist nicht von mir, sondern vom Liberalen Institut. Sobald das Liberale Institut (oder der Autor des Textes) einen Account bei Steem hat, sende ich die Rewards für diesen Post (grosszügig aufgerundet) zu dessen Account.


Comments 14


  • 태그 작성 가이드라인 준수는 콘텐츠 관리와 글에 대한 접근성을 높이기 위해 반드시 필요한 절차입니다. ( It is an essential step to adhere tags guideline, manage content and make access better to your postings.)
  • 스팀코인판에서 활용 가능한 태그는 크게 [보상태그 / 언어태그/ 주제태그]로 구분할 수 있습니다. 보상태그와 언어태그는 필수입니다.(Tags that can be largely grouped into [Main Community / Language / Topic] in community. The language and topic tags are required.)

(예) 한국어로 작성한 자유 주제 포스팅((E.g) Posting for free topic in English)

보상태그(Main) : #sct

언어태그(Language) : #sct-kr #sct-cn #sct-en #sct-fr #sct-deutsch #sct-polish #sct-jp

주제태그(Topic) : #sct-freeboard #sct-dev #sct-invest #sct-market #sct-game #sct-movie #sct-book #sct-mining #sct-sports #sct-cartoon #sct-meetup #sct-diary #sct-bitcoin #sct-altcoin #sct-alliance #sct-userguide #sct-otc #sct-prediction #sct-qna
(원하시는 추가 태그가 있으면 여기에 댓글을 작성하여 주십시오.)
(If you want to add a tag, please comment here.)

  • 태그 작성 가이드라인을 준수하는 것이 태그 사용을 규제하는 정책보다 스팀코인판의 가치를 높이는 길이라고 생각합니다.(We believe that adhering tags guideline is a way to increase the value of SteemCoinpan community than that of forcing tags limitations.)

KakaoTalk_20190607_112035846.png

20.09.2019 07:50
0

Mit Glueck ein !BEER und ein Upvote..... Grund zur Freude

20.09.2019 07:55
1

View or trade BEER at steem-engine.

Hey @zuerich, here is a bit BEER for you. Enjoy it!

20.09.2019 07:55
0

Hallo ich bin Mikrobi,

dein Beitrag hat mir sehr gut gefallen und du bekommst von mir Upvote.

Ich bin ein Testbot, wenn ich alles richtig gemacht habe, findest du deinen Beitrag in meinem Report wieder.

LG

Mikrobi

20.09.2019 08:05
0

Sehr guter Text. Großzügig aufgerundet... 😂

Posted using Partiko Android

20.09.2019 08:09
1

Naja, das ist der 9. Artikel, den ich hier vom Liberalen Institut teile.
Wenn die sich endlich mal einen Steem-Account zulegen, bekommen sie so ca. 150 Steem.

20.09.2019 08:20
0

Solange die Führung eines Unternehmens ausreichend Boni bekommt, weil der Aktienkurs steigt, ist doch alles gut.
Die Lobbygruppe die am lautesten schreit und weint, bekommt auch am meisten;-)

20.09.2019 08:21
1

Ja, und die Menschen, die sich keine Lobby leisten können, werden vom politischen Personal als "Pack" bezeichnet, wohlgemerkt von linken Politikern ("wir sind für die armen Menschen da").

20.09.2019 08:41
0

Ja ich würde das Problem nicht auf links oder rechts schieben, denn das ist wohl ein allgemeines Problem in der Demokratie.
Der Film über Black Rock zeigt ja auch was zu viel Geld ausmacht. Politiker die Gesetzte für eine Lobby machen und danach in deren Privatwirtschaft wechseln, gehören für mich in den Knast.

20.09.2019 09:03
1

Sehe ich auch so, rechts/links ist blabla, beide Seiten hochkorrupt.
Hmm, d.h. es gehören alle Politiker in den Knast? ;-) Volle Zustimmung!

20.09.2019 09:05
0

Die alten "Österreicher" hätten sich ein derart verzerrtes Geldsystem mit Negativzinsen und Aufkauf aller Schuldtitel durch Zentralbanken selbst in ihren schlimmsten Albträumen nicht vorstellen können.
In sofern befinden wir uns nicht nur im praktischen, sondern auch theoretischen Neuland ("MMT").

20.09.2019 09:11
1

Ja, genau.
Auf so ein wildes Finanzsystem-Konstrukt mit weitreichenden Kompetenzen für Planwirtschaftler in den Zentralbanken muss man auch erstmal kommen.

20.09.2019 09:32
1

Sehr interessanter Text, ich denke in den nächsten 12-24 Monaten werden einige Zombieunternehmen (zu recht) untergehen....

20.09.2019 10:13
4

Gute Zusammenfassung! Den Artikel muss ich erst noch lesen.

Hast du gemerkt, dass du auf den letzten Drücker einen fetten Downvote reingewürgt bekommen hast?

Edit: Habe inzwischen mitbekommen, was a läuft..

27.09.2019 18:51
0