Kaufen Zentralbanken bald Bitcoin?


69AD7689-AA4E-4E24-BA8C-28941A594BD6.jpeg

Der Krypto-Investor Anthony Pompliano ist der Meinung, dass Zentralbanken bald Botcoin kaufen werden um sich gegen die Risiken des US-Dollars abzusichern.

Wie durch die Financial Times berichtet wird, haben die Zentralbanken in der Welt im ersten Halbjahr 2019 die Rekordsumme von 15,7 Mrd US-Dollar für Gold ausgegeben. Damit sollen die eigenen Reserven gegen die drohende Schwäche des US-Dollar abgesichert werden. Solange geopolitische Spannungen die Unsicherheit der Anleger weiter befeuern, geht man davon aus, dass der Trend weiter anhält.

Pompliano denkt, dass es zu einem Sinneswandel kommt, sobald die Zentralbanken Bitcoin als wertstabiles Anlagemittel für sich entsecken:

“Wartet mal ab, bis die Zentralbanken ein unabhängiges Wertaufbewahrungsmittel namens Bitcoin entdecken, das auch noch gute Ertragschancen aufweist. Dann wird jede Zentralbank anfangen, Bitcoin zu kaufen”


Comments 0