Indien öffnet die Pforten für Bitcoin und Co.


516B5D78-9BF6-402A-9C59-D69DC7EC3ABB.jpeg

Das Land mit der zweitgrößten Bevölkerung (ca. 1,3 Mrd) öffnet sich für Kryptowährungen. Im April 2018 hatte die indische Zentralbank Kryptos praktisch verboten. Inländische Finanzinstitute durften keine Bankdienstleistungen für Krypto-Börsen erbringen.

Am vergangenen Mittwoch hat der oberste Gerichtshof entschieden dass dieses Vorgehen verfassungswidrig gewesen ist. Nach nichtmal 6 Stunden nach Bekanntgabe des Beschlusses integriert die erste indische Krypto-Börse Banküberweisungen mit der indischen Rupie und lässt ihre Kunden Bitcoin und andere Kryptos mit Fiat Geld kaufen.

Die Richter gaben als Grund für ihr Urteil an, dass es kaum Anzeichen dafür gibt, dass Kryptos eine Bedrohung für das Bankensystem darstellen.

Gut das wollen wir dann mal so stehen lassen 😅


Comments 6


!invest_vote Wieder sehr gute Nachrichten. Indian hat natürlich ein riesiges Potential und dass es jetzt wieder einfacher wird für die Bevölkerung kann nur gut sein. Liebe Grüße Michael

06.03.2020 20:01
0

@mima2606 denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient! ----> Wer ist investinthefutur ?
@mima2606 thinks you have earned a vote of @investinthefutur !----> Who is investinthefutur ?

06.03.2020 20:08
0

Super Neuigkeit! BTC steigt auch schon!

06.03.2020 20:30
0

Das könnte ja echt einen riesigen Schub geben. Langfristig gesehen. Yours Querdenker !invest_vote

08.03.2020 03:10
0

@querdenker denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient! ----> Wer ist investinthefutur ?
@querdenker thinks you have earned a vote of @investinthefutur !----> Who is investinthefutur ?

08.03.2020 03:11
0

Ja... das werden wir ja noch sehen. Wenn sie dann auch selbst Kryptos verkaufen und verwahren können und sich mal weiterentwickeln ist es ja eher toll für sie.

08.03.2020 09:04
0