Laufend ins neue Jahr gestartet - Road to (Berg)-Marathon đŸƒđŸ»â€â™‚ïž


Lange ist es mittlerweile aus, seitdem ich das letzte Mal einen lĂ€ngeren Text auf die STEEM-Blockchain getippt habe. Als "Hauptschuldige" dafĂŒr sind auf der einen Seite meine durchaus zeitintensive Arbeit im Krankenhaus zu nennen, auf der anderen Seite meine extrem motivierten sportlichen Ziele fĂŒr das Jahr 2020, welche eine Menge Training und anderweitige EinschrĂ€nkungen bzw. PrioritĂ€tenverschiebungen erfordern. Dennoch möchte ich das Profil hier wieder etwas aufleben lassen, weswegen ich es als eine Art Trainingstagebuch nutzen will. HauptsĂ€chlich fĂŒr mich selbst um den Fortschritt zu verfolgen - aber vielleicht hilft es auch dem einen oder anderen mit der eigenen Sportmotivation, wenn man sieht, dass sich ein anstrengender Vollzeitjob sehr wohl mit engagierten sportlichen Zielen vereinbaren lassen.


image0.jpeg

I'm running in a winter wonderland ❄!

Was ich 2020 eigentlich vorhabe?

Neben meinen beruflichen Ambitionen in Richtung Traumatologie & OrthopĂ€die ist es dieses Jahr vor allem das Laufen, welches meine freizeitlichen Ziele dominiert. Die zwei grĂ¶ĂŸten Laufhighlights in meiner Planung sind der Vienna City Marathon am 19. April und der Traunsee Bergmarathon am 4. Juli. Bei solch ehrgeizigen Zielen sollte ich vielleicht erwĂ€hnen, dass ich bis jetzt absolut null Wettkampferfahrung im Bezug auf LangstreckenlĂ€ufe habe. Bis auf einige wenige "WettkĂ€mpfe" in meiner Volksschulzeit, sowie zwei kleinere Laufevents im Vorjahr, stand ich noch nie bei offiziellen Wettrennen am Start. DafĂŒr sind die zwei Ergebnisse aus dem Vorjahr garnicht so schlecht:

Obwohl sich diese Resultate durchaus sehen lassen können, werden fĂŒr die oben erwĂ€hnten Ziele noch eine Menge Trainingskilometer notwendig sein. Vor allem, weil ich mir speziell fĂŒr das Rennen in Wien mit 3 Stunden und 15 Minuten ein durchaus ehrgeiziges Ziel fĂŒr den ersten Marathon meines Lebens gesetzt habe.

Auf den Spuren meines Großvaters

Was mir sehr zugute kommen sollte, ist das zweifelsfrei vorhandene Lauftalent in meinem Familienstammbaum. Mein Großvater unterbot mein Zeitziel fĂŒr den Marathon noch mit ĂŒber 50 Lebensjahren um mehr als eine halbe Stunde, und auch mein Vater lief speziell auf Mitteldistanzen frĂŒher Zeiten, von denen ich zum jetzigen Zeitpunkt maximal trĂ€umen darf. Bei solchen extremen Distanzen bringt einem Talent alleine freilich relativ wenig, ohne monatelanges konsequentes Training sind solche Events meiner Meinung nach nicht sinnvoll zu bewĂ€ltigen. Ich werde mich also keinesfalls auf vermutlich vorhandenem Talent ausruhen, sondern gemĂ€ĂŸ dem schönen Sprichwort "Hard work always beats talent!" gut trainiert am Start dieser LĂ€ufe stehen. Auch vom gesundheitlichen Aspekt ist es wohl deutlich schonender, den Körper langsam und gut ĂŒberlegt auf solche Extrembelastungen vorzubereiten - auch wenn man sicherlich nicht sagen kann, dass das Laufen solcher WettkĂ€mpfe an sich besonders gesund ist ;) DafĂŒr muss man auch erwĂ€hnen, dass das konsequente Training auch einige VerĂ€nderungen am generellen Lebensstil mit sich bringt, welche sicherlich sehr gut fĂŒr meine Gesundheit sind.


bgm_banner_prel.jpg

63 Kilometer, 4500 Höhenmeter - Das wird hart!

Das richtige Training ...

Zur heutigen Zeit ist es keine schwierige Aufgabe, in den Tiefen des Internets einen Marathon-Trainingsplan auszugraben. Viel schwieriger ist es sicherlich, den richtigen Plan fĂŒr die eigenen Ziele und die eigene Belastbarkeit zu finden. Nach ausgiebiger Recherche habe ich mich fĂŒr einen Trainingsplan eines zumindest in der deutschen LĂ€uferszene berĂŒhmt berĂŒchtigten deutschen Trainers - dem 2018 verstorbenen Peter Greif - entschieden. Der "Countdown zur Bestzeit" von Greif, der in diversen Foren auch gerne "Schleifer der Nation" genannt wird, gilt zwar als extrem hart, dafĂŒr habe ich quasi ĂŒberall gelesen, dass Zeitziele mit diesem Plan leicht (soweit man das bei einem Marathon sagen kann) erreicht wurden. Noch gefĂ€llt mir diese Idee sehr gut, der Plan hat aber auch noch nicht begonnen đŸ€Ș

Aktuell geht es mir hauptsĂ€chlich darum, ein gesundes Fundament fĂŒr diesen extrem fordernden Plan zu bauen. DafĂŒr steigere ich mich aktuell sowohl was den Wochenumfang an absolvierten Kilometern, als auch die Maximaldistanz von EinzellĂ€ufen betrifft, langsam von Woche zu Woche. So habe ich 2020 schon um die 200 gelaufene Kilometer in den Beinen, inklusive eines 27,5km und eines 30km Laufes. Die restlichen 140 Kilometer entfielen bisher auf viele mĂ€ĂŸig anstrengend RegenerationslĂ€ufe und knackige Intervall/BerglĂ€ufe.

... und Lebensstiloptimierungen

Neben dem langsamen Steigern des Laufumfangs darf natĂŒrlich ergĂ€nzendes Krafttraining und ein gesunder Lebensstil nicht fehlen. Speziell im Bezug auf den zweiten Punkt habe ich mit (noch) gesunderer ErnĂ€hrung, sowie einer Steigerung der durchschnittlichen Schlafdauer von knapp unter 6 auf ĂŒber 7 Stunden, bisher sehr wirkungsvolle VerĂ€nderungen getroffen. Kombiniert mit meiner "Geheimwaffe", dem tĂ€glichen Liter Ingwertee, blieb ich so trotz LĂ€ufen bei noch so schlechten Wetterbedingungen die letzten zwei Monate zu quasi 100% gesund. So kann es ruhig weitergehen :)

Es kommt wie es kommt

Trotz relativ optimaler Rahmenbedingungen gibt es natĂŒrlich keine Garantien, dass ich meine Ziele erreichen werde. Eine spontane Verletzung, unerwartete Überbelastungsreaktionen oder einfach ein dĂ€mlicher im Krankenhaus aufgeschnappter Infekt - Es gibt zu viele Faktoren, die meine ehrgeizigen Ziele innerhalb von Sekunden zerstören könnten. Mit obig erwĂ€hnten Maßnahmen versuche ich natĂŒrlich die Risiken zu minimieren, eliminieren kann man diese aber leider nicht.

Ich hoffe aber natĂŒrlich, dass sich diese "Horrorszenarien" nicht einstellen werden, und alles wie geplant ĂŒber die BĂŒhne gehen kann. Auf der anderen Seite ist es mir aber auch wichtig, bei eventuellen Problemchen frĂŒh genug die Reisleine zu ziehen, bevor aus Problemchen ernste Probleme werden ;)

Mit einem Beitrag ĂŒber meinen wöchentlichen Trainingsfortschritt werde ich nicht nur versuchen, den einen oder anderen Leser ebenfalls zum Laufen zu motivieren, sondern auch eine kontinuierliche Reflexion meines Tuns zu bekommen - sowohl von euch Lesern, als auch von meiner eigenen Vernunft beim Verfassen der BeitrĂ€ge!

In diesem Sinne wĂŒnsche ich euch ein schönes Wochenende!


Comments 16


Du hast einen Vote von @portalvotes bekommen.

24.01.2020 11:30
0

WĂŒrde ja perfekt der Grazer Marathon in deinen Kalender passen 🧐
Am 11.10.2020
Start: 10.00uhr

Hier gibt es bessere Info: https://www.grazmarathon.at/bewerbe/marathon/

Jedenfalls sind ja deine ersten Zeiten schön zu sehen!
Alles gute noch fĂŒr das Training, das ja jetzt jede Woche intensiver wird.
Und schon mal guten Appetit fĂŒr die Menge an Spagetti die du wahrscheinlich essen wirst...
lg und a little bit of !BEER zu deinem Essen đŸ€ 

24.01.2020 12:55
0

Hm, habe eher noch den Wachau- oder den Wolfgangseemarathon am Radar 😋 Und mehr als 3 so Events pro Jahr ist zu viel. Halbmarathon in Wels steht im Rahmen der VCM-Vorbereitung auch noch auf der Liste! Aber gibt ja 2021 auch noch!

24.01.2020 15:00
0

den Wachau- oder den Wolfgangseemarathon am Radar

WÀre auch eine sehr gute Wahl! Sind sicher einer der schönsten LÀufe! Wenn es nicht regnet.
lg

25.01.2020 09:11
0

View or trade BEER.


Hey @theaustrianguy, here is a little bit of BEER from @reiseamateur for you. Enjoy it!

Learn how to earn FREE BEER each day by staking.

24.01.2020 12:56
0

Da bin ich gespannt! ;) Viel Erfolg und Spaß!

24.01.2020 13:43
0

Danke :)

24.01.2020 14:58
0

Hallo Martin verzichtest Du auf Ski 🎿 oder Snowboard fahren dieses Jahr wegen der Vorbereitung auf den Marathon ?
Wird schon, und wie Du schon sagst auf unvorhersehbare kann man sich im Vorfeld nur bedingt Vorbereiten
good luck 👍
VgA

24.01.2020 15:06
0

Nein, verzichte ich nicht, habe schon ein paar Skitage hinter mir ;) Danke!

25.01.2020 07:30
0

Ich bin begeistert!

Als passionierter LĂ€ufer und BerglĂ€ufer bin ich sehr gespannt, wie deine Vorbereitung lĂ€uft. Wenn du all die Punkte berĂŒcksichtigst, ĂŒber die du geschrieben hast, wirst du auf jeden Fall erfolgreich sein. 3:15 ist ein sehr ehrgeiziges Ziel fĂŒr den ersten Marathon. Mit 3:30 wĂŒrdest du dir wesentlich leichter tun, und auch das wĂ€re schon eine großartige Leistung.

Viele Marathon-Novizen scheitern bei ihrem ersten Versuch an einer Erkrankung, die wenige Tage vor dem Start auftritt, sei es eine ErkĂ€ltung oder eine Überlastung des Bewegungsapparats. Aber du bist ja medizinisch qualifiziert und kannst dein persönliches Risiko-Management mit Bedacht gestalten.

Ich wĂŒnsche dir viel Erfolg beim Training und warte gespannt auf deine FolgebeitrĂ€ge.

!invest_vote

24.01.2020 15:49
0

Klar ist 3.15 sehr ehrgeizig - aber 3.30 ist fast "zu einfach", sofern man das sagen kann ohne ĂŒberheblich zu wirken :)

Von Krankheiten bleibe ich hoffentlich verschont, bis auf meine Arbeit meide ich Risikofaktoren so gut es geht!

Danke, ich hoffe ich bleibe beim Schreiben so konstant wie beim Laufen! ;)

25.01.2020 07:36
0

@freiheit50 denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient! ----> Wer ist investinthefutur ?
@freiheit50 thinks you have earned a vote of @investinthefutur !----> Who is investinthefutur ?

24.01.2020 15:53
0

Du hast ein kleines Upvote von unserem Curation – Support – Reblog Account erhalten. Dieser wurde per Hand erteilt und nicht von einem Bot. Wir, die Mitglieder des German Steem Bootcamps möchten die Deutsche Community stĂ€rken. Bei einer Mitgliedschaft im German Steem Bootcamp könnt ihr sicher sein, dass eure BeitrĂ€ge auch gelesen werden.
*Aktuell als Kurator tÀtig ist @feuerelfe toller post--viel spass dir bei deinem vorhaben
Du findest uns im Discord unter https://discord.gg/HVh2X9B

24.01.2020 18:58
0

Das sind doch tolle Ziele fĂŒr 2020. WĂŒnsche Die viel Erfolg und das es gelingen wird. Gerade die sportlichen Ziele beeindrucken mich. Habe die Erfahrung immer wieder gemacht, wenn man diese speziellen Ziele erreicht (sportliche) dann funktioniert das auf beruflicher, privater Ebene auch sehr gut. Was man braucht ist ein Ziel und die Motivation, den Ehrgeiz, die Disziplin und den Wilen. Das kann man am besten mit dem sportlichen Vorhaben Vorleben.
Ich wĂŒnsche Dir das Erreichen Deiner Ziele und wĂŒnsche mir, das Du uns auf dem Laufenden hĂ€ltst. LG Michael !invest_vote

26.01.2020 04:01
0

@mima2606 denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient! ----> Wer ist investinthefutur ?
@mima2606 thinks you have earned a vote of @investinthefutur !----> Who is investinthefutur ?

26.01.2020 04:03
0

This post earned a total payout of 10.991$ and 8.264$ worth of author reward which was liquified using @likwid. To learn more.

31.01.2020 11:26
0