Selbst-Bewusstsein und Co-Kreativität – Dr. Gerald Hüther



Götz Wittneben im Gespräch mit Dr. Gerald Hüther (dies ist kein Interview, sondern ein Gespräch).
Die Zukunft gehört der Co-Kreativität, die im offenen Austausch von Menschen entsteht, die sich und ihr Gegenüber nicht mehr länger als Objekt von Urteilen, Bewertungen und Vergleichen sehen, sondern als einzigartiges, gestaltungsfähiges und selbstwirksames Subjekt. Aber warum fällt das uns Menschen so schwer? Dazu Gerald Hüther: „Weil wir von Kind auf gelernt haben, dass uns die Erwachsenen zum Objekt ihrer Erwartungen und Bewertungen gemacht haben. Wir haben als Kind gelernt, dass eine Bewertung von dem, was ich tue, eine Bewertung meiner ganzen Person ist.“ Im herrschenden Schulsystem drehe sich praktisch alles um Bewertungen in Form von Zensuren und wir machen uns später selbst zum Objekt unserer eigenen Vorstellungen.

Götz Wittneben geht in der Beantwortung dieser Frage noch einen Schritt weiter zuürck. Nach seinen eigenen empirischen Forschungen fällt ein Kind im Falle eines schmerzhaften Trennungs-Traumas unbewusst ein Ur-Urteil über sich, das Schuld- und Minderwertigkeitsgefühl hervorruft. Damit kann sich das Kind eigenartigerweise vom tiefen emotionalen Schmerz abtrennen, aber als Erwachsene laufen wir noch mit gleichen Minderwertigkeitsgefühlen herum, immer noch mit der kindlichen Angst vor dem tiefen Schmerz. Angst und Offenheit für einen echten Austausch passen aber nicht zueinander.

Hüther: „Wenn es uns gelänge, einen Weg im Zusammenleben zu finden, dass wir Freude daran empfänden, sich selbst ernst zu nehmen und sein Gegenüber auch, also einander als Subjekt zu begegnen, anstatt gegenseitig als Objekt zu behandeln, dann gäbe es keine Arroganz mehr.“

Hoch interessant sind auch Hüthers Ausführungen über das Wesen der „Kohärenz“, also der Resonanz neuronaler Netzwerke. Im Prinzip strebe das Gehirn immer wieder diesen Zustand an, also sich von einem inkohärenten in einen kohärenten Zustand zu bringen, weil er praktisch mit Glück gleichzusetzen ist und – das Gehirn in diesem Zustand am wenigsten Energie verbraucht. Energie-Effizienz aber ist allen evolutionären Prozessen innewohnend.

Dies ist kein normales Interview, sondern ein echtes Gespräch von zwei Menschen, die sich ihrer selbst bewusst sind. Ein Gespräch, in dessen Verlauf sich tatsächlich so etwas wie Co-Kreativität entwickelt und wahrzunehmen ist.

Gerald Hüther hat die Akademie für Potentialentfaltung gegründet: „Wir brauchen Gemeinschaften, deren Mitglieder einander einladen, ermutigen und inspirieren, über sich hinauszuwachsen.“

www.akademiefuerpotentialentfaltung.org


Besuchen Sie uns auf http://neuehorizonte.tv

Götz Wittnebens Homepage: www.wenn-wir-wuessten.de


Comments 8


This post was resteemed by @steemvote and received a 100% Upvote. Send 0.5 SBD or STEEM to @steemvote

13.07.2019 15:49
0

Letzte Chance hier meinerseits. Macht euch Legit auf dem Discord wenn der Cheetha Bot vorbei kommt oder jemand fragt ob ihr das Origninal seid...
Außerdem empfehle ich D.tube zu nutzen für die Videos.
Liebe Grüße
Alucian/Sascha Pürner

13.07.2019 23:07
2

Die haben sich damals verifiziert, mein ich.
Vor 2 Jahren etwa.

14.07.2019 07:06
2

Ich bin nicht sicher und zu faul zum nachsehen, aber die Bots waren für mich als Neuling nicht so sicher, das der Content nicht einfach kopiert war. Ich ehrlich gesagt auch nicht, nach der nicht "Antwort" Politik heutzutage. Die Kritik ist für mich berechtigt und trifft nicht nur auf Nuo-Visio zu. Man kann nicht wirken wie im alten System und erwarten, das das auf neuen Möglichkeiten genauso gut ankommt.
Danke dir für die Information.
Salve
Alucian

14.07.2019 12:50
1

Ich hätte auch gern eine Bestätigung, dass ich hier die echten unterstütze.

Reicht auch als Beweis, wenn ihr auf eurer Website zu eurem Steem Acc verlinkt. ;)

Posted using Partiko Android

14.07.2019 03:09
0

Das sind die echten - vor 2 Jahren haben die sich im steem.chat gemeldet.

14.07.2019 07:07
0

Sehr cool :)

14.07.2019 09:18
0

Wenigstens gibt es euch hier und auf eurer Website noch ;)

14.07.2019 10:47
1