Neues aus der wundersamen Welt der Medien - Professor Brinkmann sagt dem neuen Coronavirus den Kampf an...


house-4356004_960_720 Brinkmann Schwarzwaldklinik.webp
nCoV - Professor Brinkmann aus der Schwarzwaldklinik lässt aus dem Jenseits grüßen...

Liebe Freunde des Friedens und der Liebe,

liebe Freunde der Liebe und des Glücks,

liebe Mitleser,

die massenmediale Manipulation der Öffentlichkeit in Zeiten der Etablierung sozialistischer Diktaturen und ihrer inkompetenten Heilsversprecher läuft mitunter recht subtil ab und arbeitet oft nur zu gerne auf der Ebene des Unbewussten um die Massen für sich zu vereinnahmen.

Während die WHO die internationale Notlage beim nCoV-Virus gestern ausgerufen hat, präsentierte offenbar laut Medienberichten im Hofblatt der Bundesregierung, der Süddeutschen Zeitung, das ZDF den Massen quasi in letzter Minute Professor Brinkmann in der Primetime, als der Arzt Dr Willmer gerade dabei war die aufgesetzte Fassade des Bundesgesundheitsministers zur Beruhigung der Massen im Hinblick auf die nCoV-Chinaseuche zu demaskieren.

Jepp - das war sozusagen Rettung in letzter Minute für unseren ehrenwerten Bundesgesundheitsminister, der besser in der Versicherugsbranche geblieben wäre als eine leitende ministeriale Funktion zu übernehmen, da er weder über medizinisch ausreichende Sachkenntnisse verfügt noch über irgendwie geartete persönliche profunde Erfahrungen in medizinischen Fragen, wie auch im realen Ablauf der deutschlandweiten Versorgung von Patienten durch Ärzte und Pflegekräfte verfügt- Kurzum Jens Spahn ist als Gesundheitsminister und Krisenmanager einer Seuche von internationaler Tragweite vollkommen ungeeignet und eine komplette Fehlbesetzung auf dem Postens eines Gesundheitsministers auf Bundesebene.

Überhaupt fragt man sich, wie es sein kann dass nicht-ärztliches Personal in Gesundheitsfragen zum Leiter der obersten Gesundheitsbehörde in Deutschland aufsteigen kann, wo doch selbst im Gesundheitsamt auf dem Dorf im Schwarzwald die Stellen immer nur an Ärzte mit entsprechendem Befähigungsnachweis und nachgewiesenen Sachkenntnissen vergeben werden.

Nun, wo der Bundesgesundheitsminister im GEZ Kanal der Zweiten im Land sichtlich in Erklärungsnot bei der Seuchenprävention beim nCoV-Virus kommt, hatte man ihm wohlweisslich seitens der Programmbetreiber vorausschauend schon vorab sicherheitshalber eine Virologin zur Seite gestellt - eben Frau Professor Brinkmann höchstpersönlich, welche dann die von Dr Willmer dem "Nestbeschmutzer" der political correctness umgehend aus dem operativen Feld verbannt wurde - frei nach dem Motto des Ministers, dass wir alle gelassen auf das Virus warten sollten um dann wachsam zuschauen, wie es uns dahin raffen wird. Ja mei - einfach toll! Chapeau - das war Gesundheitspolitik auf höchstem Niveau - leider nur vollkommen unangebracht angesichts der Gefahrensituation.

Gut dass es Professor Brinkmann gibt. Die gute Virulogin wird sicherlich nach dem Zwischengrätscher von ihr, bei dem sie dem Minister bei sichtlich vergreisten Maybritt Illner zur Hilfe gekommen war noch eine großartige Karriere im System machen und vermutlich eines Tages gendergerecht zur Leiterin des Robert Koch Institutes werden - vorausgesetzt sie überlebt selber die noch bei ihr ausstehende Infektion mit dem nCoV-Virus.

Ja - Chapeau an das ZDF kann man da nur sagen, das wieder einmal ein Gespür für die Auswahl seiner Gäste zeigte und dem offensichtlich der Gast Dr Willmer sauer aufgestoßen sein dürfte.

Wenn die "Tochter" des sagenumwobenen Professor Brinkmanns aus der Schwarzwaldklinik höchst selbst sagt, dass alles nicht so gefährlich sei, wie es von unabhängigen Stellen behauptet wird, dann ist vollkommenm klar, dass der kritische Beobachter und Kritiker Dr Willmer im Unrecht ist und der Minister weiss, was wir zu tun ist. Nur doof ist, dass Frau Professor Brinkmann nun gar nichts mit der ach so heilen Welt der Schwarzwaldklinik und deren Erfolgen Ende der 80´er Jahre zu tun hat. Aber was solls - darüber kann man angesichts der nCoV-Seuche auch schon mal hinwegschauen.

Solange Professor Brinkmann den Herrn Minister berät wird schon nichts schiefgehen - ist halt wie bei der Schwarzwaldklinik - Friede Freude Eierkuchen...

Nur zu doof ist dabei, dass das nCoV-Virus sich einen feuchten Kehrricht um die Äusserungen und Ansichten des Bundesministers und seinem Gefolge in Form der hübschen Professorin schert.

Aber Spahn wäre nicht Spahn wenn er es nicht verstünde nun auch mit AKK zusammen das Militär im Kampf gegen Corona zu aktivieren. Medial geschickt und theatralisch aufgezogen lässt der Minister öffentlichkeitswirksam nun die Luftwaffe höchststelbst zum Kampf gegen das Coronavirus in China auch hierzulande ausrücken um die Jungs und Mädels aus Übersee wieder nach Deutschland zurück zu holen.

Das dabei Luftwaffenstützpunkte in Deutschland zu neuen Fema-Camps umfunktioniert werden? Geschenkt!.

Immerhin hat man jetzt die Blaupause lanciert mit der man später dreisterweise auch mit "Corona" - Nicht infizierte Personenkreise, die mit dem Freiheits und Friedensvirus infiziert sind - unter Anwendung des Infektionsschutzgesetzes wegsperren kann und deren späterer Tod im Rahmen der Internierung - dem Coronavirus sei dank - dann auch nicht zu lästige Nachfragen führen wird, wenn es dann heisst das Frau X oder Herr Y am Ende natürlich bedauernswerter Weise einer natürliche Ursache verstarb, selbst wenn der Regimekritiker dummerweise bei seiner Isolierung ungewollt in der Badewanne eines solchen neuen bundeseigenen Fema Camps - selbstverständlich ohne Einwirkug von Dritten - ausgerutscht sein sollten. Die Mutation vom Coronavirus, dass sich besonders auf Freiheitsliebende Menschen überträgt ist dabei natürlich am Ende eine gottgegebene mehr als tragische Entwicklung auf dem Weg in die Unrechtsdiktatur...

Dem Infektionsschutzgesetz sei Dank, wenn der Sozialismus in der EU sich auf diesem Wege seiner natürlichen Kritiker und Freiheitsfreunde still und leise entledigen wird. Niemand wird unliebsame Fragen wenn es um den Massenfall von Toten durch das neue nCoV-Virus geht, stellen - und wenn aufällig viele Regimekritiker als Coro-Infizierte gebrandmarkt, auf unbestimmte Zeit interniert werden und später niemals mehr aus ihrer Internierung zurückkehren.

Denn im letzteren Fall war es sicherlich - nach dann offizieller Lesart - das Coronavirus, welches den Tod der unzähligen Freiheitsfreunde in Deutschland und Europa zur Folge hatte. Die Ausserkraftsetzung der Grundrechte des Souveräns im pandemischen Seuchenfall, dessen Ausbreitung derzeit begünstigt wird, eröffnet den sozialistischen Heilsversprechern die Möglichkeit sich nach kambodschanischen Vorbild Millionen von Regimekritikern im Land zu entledigen ohne dass nach deren Verschwinden auch nur ein Hahn krähen würde. Der Glaube an medizinische Autoritäten auf höchster Ebene wird nach Vorgabe des Milgram Experimentes den schlimmsten Unmenschlichkeiten im Rahmen einer nCoV-Pandemie in Deutschland Vorschub leisten, frei nach dem Motto die Partei, der Staat und das System hat immer recht...

Im Zweifel könnte man dem nachfragenden Verwandten dann erzählen, dass es das Coronavirus war, welches zum Tode des Freiheitsliebenden Menschentums führte.

Insofern ist das Coronavirus und dessen Ausbreitung im Grunde der Traum aller Sozialisten mit dem man perfide unliebsame Opposition im eigenen Land brandmarken und im nächsten Schritt entsorgen kann.

Food for thougth!

SEND with LOVE!

PEACE!

[1] nCoV Übertragungskennzahlen - Studie
[2] Transmissionsdynamik des nCoV-Virus - Studie
[3]Studie zur Ineffiziens von Reisebeschränkungen in Wuhan als Versuch zur Eindämmung einer Pandemie
[4] [Bundesdrucksache 17(12051 vom 3.1.2013 Risikoanlayse eines Pandemie Modi--SARS Coronavirus Szenarios für Deutschland, Seite 5-6 und Seiten 55-88](http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/120/1712051.pdf}
[5]Produktdatenblatt der Firma Hartmann zu den erforderlichen Einwirkzeiten der Händedesinfektionsmittel der Steriliumserie
[6] RKI Liste und Ausfährungen des Fachausschusses zur Desinfektionsmitteln und Viren

LOVE BANNER GIF FOLLOW.gif
New Logo of the JANASILVER LOVE TOKEN on Steemengine
Copyright - www.indextrader24.com

Posted via Steemleo


Comments 6


Du wurdest als Member von @investinthefutur gevotet! ---> Wer ist investinthefutur ?
Eine kleine Dividende a little bit !BEER

31.01.2020 11:18
0

View or trade BEER.


Hey @indextrader24, here is a little bit of BEER from @investinthefutur for you. Enjoy it!

Learn how to earn FREE BEER each day by staking.

31.01.2020 11:18
0

Spahn ist schlichtweg der schlechteste und inkompetenste Minister für Gesundheit für die Bevölkerung, den ich erlebt habe, aber er ist ein gewiefter Interresenvertreter einer anderer Branchen (IT und Medien-Branche).
Sein Ehemann Daniel Funke ist Cheflobbyist für den Burda-Verlag.
Und da wird er nach seiner politischen Karriere eben auch hochbezahlt landen, warts ab.
Zum Grundthema hab ich keine "abschliessende" Meinung aktuell, die Lage ist einfach unklar aus meiner Sicht, Vorsicht ist sicher geboten, aber keine Panik.
Entsprechende Sicherheitsmassnahmen muss man einhalten aktuell.
BGvB.

31.01.2020 16:55
0

Wenn ich eine Rangliste der schlechtesten Gesundheitsminister seit 1990 aufstellen müsste, dann sähe die wie folgt au:

  1. Seehofer
  2. Ulla Schmidt
  3. Jens Spahn

Jens Spahn kann jederzeit aber auf Platz 1 vorrücken, wenn sein Krisenmanagement weiter so katastrophal verläuft.

Es ist eh schon eine groteske, dass wir als Gesundheitsminister in den Landesregierungen ehemalige Chemiefacharbeiter, ein ehemaliges Mitglied der SED, wie auch Lehrer oder Juristen , Kaufleute und wie Spahn noch Versicherugsangestellte haben, zudem ehemalige Verwaltungsangstellte und vieles mehr - alles Leute die von Gesundheit, Medizin und Pflege keine Ahnung haben, weil die erforderliche Sachkenntnis, die zur gewissenhaften Ausübung eines solchen Amtes befähigen würde, total fehlt.

WIrklich über ist die Diplom Marxistin der Linken die in Sachen Anhalt als Gesundheitsministerin sich verlustiert - und irgendwann mal sich über Marxismus diplomiert hat, nach dem sie vorher in der SED war.

Bei dem Personal habe ich wenig Hoffnung, dass der Gefährdungslage entsprechend reagiert wird.

Wir haben zwei Ärzte bei mehr als einem Dutzend Gesundheitsministern die dieses Amt bekleiden. Einer war früher mal Pfleger - was aber in der Wikipedia vollmundig mit ehemaliger Stationsleiter an der Uniklinik betitelt wird - so als ob er früher mal Chefarzt gewesen wäre...

Na ja - die werden nicht aufhalten was da gerade auf uns zu rollt. Natürlich gilt es Ruhe zu bewahren, da Panik die Versorgungsstrukturen lähmen würde und alles schlimmer macht. Panik kann man aber nur verhindern, in dem man den Menschen klare Handlungsanweisung gibt, die auch effektiv sind und dabei offen und ehrlich kommuniziert.

Genau letzteres scheint mir bei den Entscheidungsträgern nicht zu passieren, weil die Dinge schön geredet werden...

BEste Grüße

!COFFEEA

01.02.2020 01:47
0

Krass! Kind nachweislich infiziert mit nCoV und was machen unsere tollen Aufpasser:

Der Kindergarten, in dem das infizierte Kind war, bleibt den Angaben zufolge zunächst geöffnet.

Kein weiterer Kommentar!

Nicht einmal eine Basishygiene und Schliessung für 14 Tage - und das bei Kindern als Hauptvektoren zur Verbreitung von viralen Erregern....

Unfassbar!

01.02.2020 02:13
0

coffeea Lucky you @balte here is your COFFEEA, view all your tokens at steem-engine.com Vote for c0ff33a as Witness

02.02.2020 23:18
0