Jens Spahn und das Coronavirus - eine tödliche Fehleinschätzung der Gefährdungslage...


virus-1812092_960_720.webp
Symbolbild - Quelle: pixabay

Liebe Freunde des Friedens und der Liebe,

liebe Freunde der Liebe und des Glücks,

liebe Mitleser,

meines Erachtens erleben wir derzeit eine beispiellose medial geführte Verharmlosung der bundesdeutschen Gefährdungslage durch das neue Coronavirus, welches sich bereits in Deutschland und Europa ausbreitet.

Bemerkenswert ist, dass sich für diese Desinformationskampagne der Medien das Robert Koch Institut einspannen lässt und doch tatsächlich in der Öffentlichkeit behauptet, dass das nCoV-Virus eine hohe Ähnlichkeit mit dem SARS-Virus hätte und somit suggestiv versucht den SARS-frame bei den Bürgern zu öffnen, wonach die nCoV-Pandemie, die uns aus China und anderen Staaten jetzt erreicht, ein begrenztes Phänomen sei, was definitiv als gezielte Irreführung der Öffentlichkeit gewertet werden kann.

Wie ich gestern schon ausführte ist die Transmissionsdynamik des nCoV-Virus ungleich größer als die des SARS-Virus, da die Reproduktionsziffer R0 des Virus auf Grund der längeren Inkubationszeit schlussendlich wesentlich größer ist als bei der SARS Pandemie 2003.

Auch die Mortalitätsziffern sind mit Vorsicht zu geniessen und möglicherweise liegt die Mortalität - sprich die Sterblichkeit des nCoV-Virus - eher bei 15 Prozent wie aus der ersten Fallserie der hospitalisierten Patienten hervorging und nicht bei 3-4 Prozent. Selbst bei einer Mortalität 3-4 Prozent ist sie um rund das 10-fache höher als bei einer saisonalen Influenza - insofern sind Statements wie von Georg Baum von der Deutschen Krankenhausgesellschaft, wonach keine maximale Seuchenabwehr von Nöten wäre, extrem problematisch - erst recht wenn dieser das nCoV-Virus dahin gehend verharmlost, in dem er es mit einer saisonalen Influenza vergleicht.

Auch die Behauptung der Bertelsmann Medien wie n-TV, wonach bislang medizinisches Personal bei der Versorgung von nCoV-Patienten nicht betroffen wäre ist eine offensichtliche Lüge und der Versuch die Öffentlichkeit über die Gefährlichkeit dieses Virus nicht zu unterrichten. Fakt ist, dass bereits Ärzte durch das nCoV-Virus zu Tode gekommen sind. Die Quellen habe ich dieser Tage hier an dieser Stelle schon benannt. Warum den Menschen und auch dem medizinischen Personal Falschmeldungen derzeit aufgetischt werden, kann sich jeder selbst denken. Denn die eh schon am Limit agierende medizinische Versorgung in Deutschland, die enorme personelle Kapazitätsengpässe bei Ärzten und Pflegekräften haben, dürfen den sozialistischen Machthabern nicht von der Stange springen, so denn der Bluff eines suffizienten Gesundheitssystems, mit dem man die Bevölkerung seit vielen Jahren zu täuschen versucht, nicht umgehend auffliegen soll.

Fakt ist, dass Deutschland in keinster Weise ausreichend auf ein pandemisches Ereignis wie in Wuhan vorbereitet ist. Die Handvoll Isolierbetten in Deutschland - etwa 40 Isolierbetten und nur ein Teil mit Intensivmedizinischer Ausstattung - sind ein schlechter Witz, wenn sie von den offiziellen Stellen als Pfand für eine vermeintlich hervorragende Vorbereitung auf den Seuchenfall herhalten sollen. Noch grotesker wird es, wenn Herr Spahn und die Presstituierten sich hinstellen und dann noch dreist und frech behaupten, das Deutschland gut auf eine Pandemie dieser Art vorbereitet wäre. Ja mei, für wie blöd hält man eigentlich die Menschen und das medizinische Personal eigentlich in Deutschland?

nCoV-Pandemie - es besteht sehr wohl ein hohes Risiko für die deutsche Bevölkerung

Warum sollten Ärzte und Pflegepersonal einem potentiell tödlichen Infektionsrisiko aussetzen, wenn die verantwortlichen Politiker in diesem Land mit ihrer sozialistischen Planwirtschaft im Gesundheitssystem einen beispiellosen Kahlschlag an Betten und Krankenhäusern betrieben haben?

Warum sollten Ärzte, dereren Honorar budgediert ist, Millionen von Infektionsfälle durch das nCoV-Virus behandeln, ihr eigenes Leben gefährden, wenn sie nicht einmal ein Risikoadjustiertes Honorar dafür erhalten - sprich Risikozuschläge und ein angemessenes Honorar dafür, dass sie ihren Allerwertesten für das totale Versagen der verantwortlichen Politiker hinhalten sollen?

Glaubt Jens Spahn allen ernstes, weil er und seine sozialistischen Vorgänger im Kabinett Merkel und den Landesregierungen, die Krankenhäuser auf dem Land und in vielen Städten haben pleite gehen lassen, mit ihre Leben die Fehler einer menschenverachtenden sozialistisch/kommunistischen Gesundheitspolitik und Misswirtschaft ausbügeln werden?

Anstatt umgehend und massiv die Zahl der Betten an den Kliniken zu erhöhen und vor allem die Intensivstationen personell und strukturell zu verzehnfachen, wird verharmlost und gelogen das die Balken sich biegen.

Gesundheitsminister Jens Spahn betreibt hier ein gefärhliches Spiel mit dem Leben der Deutschen Bevölkerung, wenn er sich hinstellt, dass alles bestens vorbereitet sei, was nunmal nicht der Fall ist.

Denn er verschweigt dabei, dass seit seinem Amtsantritt unter seiner Regie nichts unternommen wurde, die Zahl der Intensivbetten und die Zahl er Krankenhausbetten in Deutschland für den Pandemiefall auf ein ausreichend hohes Niveau anzuheben und somit maximal auf eine pandemische Seuchengefahr vorbereitet zu sein. Noch nicht einmal jetzt, wo das nCoV-Virus in Deutschland eingetroffen ist, setzt er alle Hebel in Bewegung um wenigstens eine rudimentäre Abhilfe zu schaffen und Normalstationen in allen Metropolen - zumindest in Teilen auf Intensivstandard anzuheben.

Die politische Führung des Bundesgesundheitsministeriums in Deutschland gefährdet das Leben zahlloser Menschen

Angesichts der mangelnden Bereitschaft die Infrastruktur im deutschen Gesundheitswesen an das tatsächlich zu erwartende Ausmaß der kommenden massiven Flutung der Krankenhäuser mit nCoV-Infizierten schwerst Kranken Patienten wenigsten anzupassen, wird medial und öffentlich das Risiko eines pandemischen Supergaus im deutschen Gesundheitswesen systematisch heruntergespielt.

Jens Spahn, selber ein Befürworter sozialistischer Strukturen in der Gesundheitsversorgung, weiß nur zu gut, dass mit dem anstehenden Kollaps des Gesundheitssystems im Rahmen der nCoV-Pandemie und dem nCoV-Outbreak in Deutschland der Machtanspruch aller Sozialisten zur Herrschaft über das Volk gefährdet und untergraben wird.

Das Chinagrippevirus aus Wuhan hat insofern das Potential die herrschende Kaste aus Inkompetenz und Scheinintellektuellen in Politik und Bürokratie aus allen Positionen zu bugsieren. Jens Spahn hat heute durch seinen Versuch die Gefahr einer Coronaviruspandemie in Deutschland herunter zu spielen, gezeigt wessen Interessen er tatsächlich dient - ganz gewiss jedoch nicht denen der Leistungsträger in diesem Land, welche die Suppe des Staatsversagens auf ganzer Linie auszubaden haben werden - und ebenso wenig all den zahllosen Patienten die auf Grund der erfolgten katastrophalen Fehleinschätzung des Risikos für die Volksgesundheit durch das BMG und Spahn - schlussendlich ihr Leben lassen werden.

Um es noch einmal zu wiederholen und klar zu stellen: Das nCoV-Virus ist weitaus gefährlicher als SARS, es hat eine hohe Transmissionsrate und tötet womöglich bis zu 15 Prozent der hospitalisierten Patienten und nicht wie offiziell verkündet nur 3-4 Prozent. Totenscheine können auch in China gefälscht werden und somit zu einer Verzerrung der Todesfallstatistiken führen.

Deutschland ist - entgegen der medialen Falschberichterstattung - in keinster Weise auf den Massenanfall von Schwerstkranken vorbereitet, weder personnell, noch Bettentechnisch oder auch finanziell.

Wenn Spahn so weiter macht, wie bisher bei der Risikoeinschätzung des nCoV-Virus, so werden abertausende Deutsche unnötigerweise zusätzlich ihr Leben verlieren. Das Vorgehen des BMG in Fragen des Gesundheitsschutzes der Bevölkerung ist vor dem Hintergrund des staatlich verordneten eklatanten Mangels an Krankenhaus- und Intensivbetten ein Affront erster Güte gegen das deutsche Staatsvolk - kurzum schon fast als kriminell einzustufen, da der gebotenen Ausbau an Bettenkapazitäten und Intensivbetten schlicht weg unterbleibt...

nCoV-Virus in Deutschland - Spahn fährt das deutsche Gesundheitssystem gerade voll gegen die Wand...

Während man Abermilliarden sinnlos für Rüstung und Umvolkung an Steuergeldern und Krankenkassenbeiträgen verschwendet, wurde und wird die eigene Infrastruktur im Gesundheitssystem und den Krankenhäusern hierzulande unter Spahn weiter geschrottet bzw. dem Ruin preisgegeben.

Das fängt nicht nur beim nCoV-Virus an, sondern beginnt schon beim Umgang mit multiresitenten Keimen in den Kliniken, welche jedes Jahr auf Grund mangelnder Bereitsschaft des Kabinett Merkels und Spahns das holländische Modell der Ansteckungsprävention hier einzuführen, jedes Jahr tausenden Deutschen Bürgern das Leben kostet.

Man darf wirklich gespannt sein, wie lange die Sozialisten die breite Masse noch für dumm verkaufen wollen, in dem diese vollkommen realitätsfern auf allen nur verfügbaren Kanälen behaupten, dass alles unter Kontrolle sei und kein Grund zur Panik bestehe.

Dabei besteht inzwischen mehr als nur ein echter Grund zur Sorge, da damit zu rechnen ist, dass die Leichenhallen angesichts der sozialitischen Mangel- und Misswirtschaft in Berlin unter Merkels Führung zu klein dimensioniert sind und die Kapazität der Friedhöhe in Deutschland nach dem gestrigen Totalversagen des ehrenwerten Ministers, nicht ausreichen werden, die Folgen der jahrzehntelangen sozialistischen Misswirtschaft im Gesundheitssystem auszubügeln.

Kein Arzt wird sich einem persönlichen Gesundheitsrisiko mit Lebensgefahr aussetzen - erst recht nicht, wenn er noch nicht einmal adäquat für das Risiko das er eingeht honoriert wird.

Ne - Herr Spahn - die Ärzte und Pflegekräfte werden ihnen im kommenden pandemischen Super-Gau nicht folgen - erst recht nicht, wenn diese sehen, wie die Patienten schlussendlich wie die Fliegen sterben werden....

Sie können sich ja selber in die Katakomben des Todes an Deutschen Kliniken begeben, wenn der Höhepunkt der Pandemie erreicht ist und große Teile der Ärzteschaft und der Pflegekräfte dahin gerafft wurden...

Unsäglich wie man hier versucht die Massen über die wahren Gefahren des nCoV-Virus zu täuschen....

Alles Liebe.

SEND with LOVE!

PEACE!

[1] nCoV Übertragungskennzahlen - Studie
[2] Transmissionsdynamik des nCoV-Virus - Studie
[3]Studie zur Ineffiziens von Reisebeschränkungen in Wuhan als Versuch zur Eindämmung einer Pandemie

LOVE BANNER GIF FOLLOW.gif
New Logo of the JANASILVER LOVE TOKEN on Steemengine
Copyright - www.indextrader24.com

Posted via Steemleo


Comments 11


Du wurdest als Member von @investinthefutur gevotet! ---> Wer ist investinthefutur ?
Eine kleine Dividende a little bit !BEER

29.01.2020 01:19
0

View or trade BEER.


Hey @indextrader24, here is a little bit of BEER from @investinthefutur for you. Enjoy it!

Learn how to earn FREE BEER each day by staking.

29.01.2020 01:19
0

!COFFEEA und !BEER

29.01.2020 02:30
0

View or trade BEER.


Hey @indextrader24, here is a little bit of BEER from @janasilver for you. Enjoy it!

Learn how to earn FREE BEER each day by staking.

29.01.2020 02:30
0

Es ist wie immer:

Erst wird alles verharmlost und versichert, dass man gut und breit aufgestellt ist und anschließend räumt man Fehler ein!

Hat bisher immer so geklappt!

CC

Posted via Steemleo

29.01.2020 07:58
0

Guten Morgen,

wir sind aktuell bei über 6000 bestätigten Infektionsfällen und offiziell mehr als 132 Toten.

In Deutschland geht es gerade erst los - und 20 Isolierbetten in Berlin sollen für die Millionen Metropole reichen?

3 Isolierbetten in Düsseldorf für ganz NRW?

Was hier abgeht geht unter keine Kuhhaut mehr - unfassbar, was für Zustände die sozialistischen Machthaber hier erzeugt haben und wie mit der Gefährdung der Bevölkerung durch offensichtlich eintretende Gefahren umgegangen wird.

Die ganze Sache ist alles andere als ein Event mit geringem Risiko und ich rechne damit, dass das ganze sich sogar noch Verbösern kann.

Die Infrastruktur im deutschen Gesundheitssystem wurde von der Regierung Merkel heruntergewirtschaftet und durch Planwirtschaft gegen die Wand gefahren.

Die Zentralisierung der Notfallversorgung durch die Massnahmen von Spahn sogenannte integrierte Notfallzentren zu errichten, wird erheblich dazu beitragen, dass die Seuche sich in der Bevölkerung noch schneller ausbreiten wird als gewünscht.

Bei einer dezentralen Notfallversorgung, wo die Patienten nicht erst durch halb Deutschland inzwischen reisen müssen, wäre zumindest die Chance auf eine zunächst regionale Ausbreitung der Seuche und erst später mit zeitlicher Latenz von 1-2 Wochen auch auf andere Gebiete.

Auch hier sieht man, wie durch Zentralisierung von gesellschaftlichen Strukturen und planwirtschaftliche realitätsferne Eingriffe in die Märkte durch sozialistisches Blendertum das Wohl des Volkes massiv beschädigt und gefährdet wird.

Da werden demnächst noch einige Bärte fallen - und das scheint nicht nur Herr Spahn zu ahnen, der sich von der Springerpresse hochschreiben lässt und in Wirklichkeit keine Ahnung von dem hat, was da auf uns zu rollt - und wenn er doch weiss, was da kommt, dies nicht offen und ehrlich kommunziert.

Dieses Land schafft gerade Seuchentechnisch ein Teil seiner Bevölkerung ab - vor allem jenen Teil der als Steuersklave eh am meisten durch Ansteckung gefährdet ist.

So wird das Versagen der Politik in Fragen der Seuchenprävention beim Ausfall von 1 Million Nettosteuerzahler diesen unmittelbar und direkt vor die Füße fallen.

Am Ende werden mindesten 0.5-1.5 Millionen Nettosteuerzahler für immer von der Bildfläche verschwunden sein und die deren Zahl von 4 Millionen auf rund drei Millionen weiter dezimiert worden sein.

Die Ärzte verlassen Deutschland inzischen ja auch in Scharen dieses Wunderland der Groteske und der Realitätsverweigerung.

Da werden die sozialistischen Machthaber schon Zwangsweise das medizinische Personal in die kommenden Seuchenzentren deportieren müssen, so denn eine Minimalversorgung auf niedrigstem Niveau sichergestellt werden soll.

Die Zahl der Betten und Infektionsbetten und erst recht der Intensivbetten wird definitiv nicht reichen - ein Folge totalen Politversagens der Merkelpolitik die über mehr als ein Jahrzehnt weiter aktiv an der Demontage des deutschen Gesundheitssystems mitgewirkt hat.

Das wird der Groko und der illegitim gewählten Regierung und ihren Parteien demnächst alles vor die Füsse fallen. Ich gehe davon aus, dass das Kriegsrecht möglicherweise ausgerufen wird, wenn der Höhepunkt der Pandemie Deutschland erreicht...

Metropolen wie Düsseldorf oder Berlin werden dann ebenfalls unter Quarantäne gesetzt, weil in der Frühphase das Versagen der veranwortlichen Stellen in der Eindämmung der Seuche versagt hat, eben wegen personeller Fehlbesetzung und möglicher Vorgaben aus dem Bundeskanzleramt.

Wenn Politik zu beschwichtigen versucht, dann sollte man im höchsten Maße alamiert sein.

Beste Grüße.

!COFFEEA

29.01.2020 08:19
0

coffeea Lucky you @filosof103 here is your COFFEEA, view all your tokens at steem-engine.com Vote for c0ff33a as Witness

01.02.2020 18:17
0

Im Gegenteil, ich finde es wird übertrieben. Alle Medienkanäle sind voll, während in Frankreich Polizisten gegen Feuerwehrmänner aufeinander losgehen!
Wenn Macron (eine Marionette der NWO-Globalisten) stürzt, könnte das weitreichende Folgen haben. Es spricht einiges dafür, dass der Corona-Hype das zudecken soll.

Nach wie vor ist die derzeit berechnete Letalität vom Wuhan-Virus weit geringer als damals beim SARS (wo insg. 744 Menschen gestorben sind)! Auch die "normale" Grippe rafft jedes Jahr Tausende Menschen dahin, ohne dass es jemand juckt.

29.01.2020 10:30
0

Servus STH,

betrachte das Infektionsschutzgesetz der Sozialistischen Diktatur mal als Instrument der Freiheitsberaubung - im Vorfeld einer globalen Wirtschaftskrise - dann ist es ein Grund den sozialistischen Machteliten Sonderrechte einzuräumen und hierzulande die Grundrechte weiter einzuschränken.

Meines Erachtens ist die Situation in Wuhan wesentlich schlimmer als man uns mitteilt. Die Mortalitätsraten werden möglicherweise geschönt - ohne das man dies kommuniziert. Lungenentzündung als Todesursache taucht nun mal nicht unter Coronavirus bedingten Tod auf.

Die Zahl der Opfer wird weiter explodieren - meine Prognose bis Sonntag von 400 Toten halte ich aufrecht - eine Woche später werden wir bei 4000 Toten sein und eine weitere Woche später bereits bei 40000 Toten - spätestens dann wird auch dem letzten klar werden, dass wir es hier nicht mit SARS zu tun haben sondern mit einem pandemischen Seuchenherd der Superlative.

Wenn jede Woche die Zahl der Toten sich verzehnfacht - so meine Annahme dann sind wir Mitte Februar bereits bei 500 000 Toten und eine weitere Woche später weltumspannend möglicherweise bei 5 Millionen.

Karneval fällt dieses Jahr aus - Straßen werden gesperrt und es wird massive Einschränkungen der Freiheitsrechte geben - am Ende ein Vorwand für eine mögliche Währungsreform.

Ich ziehe alles in Betracht - aber mit einer R0 von 3 oder mehr wirst Du den Outbreak auch nicht durch Quarantäne mehr kontrollieren können.

Das Ding ist dabei die ganze Welt zu erobern und unsere Politiker haben nichts anderes zu tun als in der Matrix die rote Pille zu verteilen - dabei wäre die blaue zum Handeln wesentlich wichtiger.

Wenn ich Unrecht haben sollte umso besser - ich fürchte aber, dass wir die spanische Grippe locker toppen werden, die 1918 die Welt heimsuchte.

Die Heischerei, dass alles unter Kontrolle wäre ist dermaßen Realitätsfern, dass sich sowas nur die Bürokraten und Sozialisten höchstselbst ausgedacht haben.

Denk mal scharf nach, warum die es alle so eilig haben die Europäer aus den chinesischen Hotspots rauszufliegen...

Das würden die niemals machen, wenn das Dinge so harmlos wäre, wie man uns erzählt. Möglicherweise sterben in Wuhan und den anderen abgeriegelten Städten die Menschen gerade wie die Fliegen und die Weltöffentlichkeit erfährt nichts davon....

Der virale Super-Gau sozusagen...

Ich hoffe das ich Unrecht habe, denn wenn nicht, dann fallen in Deutschland reihenweise die Bärte und öffentliche Ordnung mitsamt der Logistik wird zusammenbrechen....

!COFFEEA

29.01.2020 15:15
0

coffeea Lucky you @stayoutoftherz here is your COFFEEA, view all your tokens at steem-engine.com Vote for c0ff33a as Witness

01.02.2020 19:16
0

coffeea Lucky you @indextrader24 here is your COFFEEA, view all your tokens at steem-engine.com Vote for c0ff33a as Witness

01.02.2020 17:50
0