IOTA/USD - Vorteil für die Bullen...



202006060915 IOTAUSD.png
MIOTA Wellenmuster laufen am Markt mustergültig ab - der langjährige Abwärtstrend wurde gebrochen - Chart erstellt mit www.tradingview.com

Liebe Freunde der Freiheit und des Friedens,

liebe Freunde der Liebe und des Glücks,

liebe Mitleser,

das IOTA/USD Pair hat seinen Abwärtstrend aus 2017 beendet und steht am Anbeginn nach dem Corona-Washout im März vor dem Anbeginn einer Neubewertung. Die Skepsis gegenüber Iota weicht langsam aber sicher der Einsicht, dass IOTA in Zukunftsmarkt des Internet der Dinge eine wesentliche Rolle spielen wird. Der Token etabliert sich inzwischen oberhalb der 200 Tage EMA...

Quantenkryptographie, die Monetarisierung von Daten und vieles mehr stecken hier noch in den Kinderschuhen. Gleichwohl sollte sich schon heute jeder Mensch die Frage stellen, wieviel MIOTA er in Zukunft für die Lebensführung brauchen wird. Denn es gibt weltweit lediglich etwas mehr als 2.7 Milliarden Miota - es sind genau 2.779.530.283 MIOTA Token heraus gegeben worden - kommen bei zukünftig 9 Milliarden Menschen auf der Erde knapp 0.31 MIOTA auf jeden Bürger.

Geht man davon aus, dass in Zukunft das Datenvolumen pro Kopf weiter logarhytmisch ansteigt und jeder Datenprozess in der Interaktion der Marktteilnehmer im Internet of things bei der maschinellen Verarbeitung über IOTA Techniken schlussendlich verarbeitet wird, dann dürfte der pro Kopf Bedarf an MIOTA, sofern der Token für Transaktionen zwischen den Marktteilnehmern im IOT verwendet wird enorm sein. Schon heute werden pro Breitbandanschlus im Durchschnitt 138 Gigabyte übertragen. All diese Daten könnten in Zukunft monetarisiert werden und ihre Bereitstellung nur im Gegenzug gegen IOTA veräussert werden.

Für Unternehmen, die an kostbare Daten ihrer Kunden wollen um ihre Prozesse zu optimieren, bedeutet dies, dass sie für die Bereitstellung von Daten entsprechende Kontingente an IOTA nachfragen müssten. Für den Verbraucher gilt ähnliches umgekehrt, beispielsweise, wenn er Daten bei seinem Arzt oder beispielsweise einem Börseninformationsdienst nachfragen will. Gut möglich, dass Börseninformationen über das IOT in Zukunft nur noch gegen IOTA erhältlich sind.

Die Möglichkeiten der Anwendungen sind enorm und angesichts der in diesem Bereich nur schwach aufgestellten Großkonzerne könnte schon ein marginaler Anstieg der Nachfrage nach IOTA wie beispielsweise durch AMAZON am Ende zu einer enormen Wertsteigerung der genutzten Daten für das IOT führen.

Wer in Zukunft an die Datentanke will, muss dafür möglicherweise IOTA bereitstellen. Noch ist die Welt in IOTA offenbar unterinvestiert, da die knapp 2/3 aller Token offenbar in der Hand strategischer Großinvestoren sich befinden.

Von zukünftig 9 Milliarden Menschen sind bislang nur rund 350000 Menschen weltweit im Besitz von MIOTA. Geht man davon aus, dass die Masse in Zukunft an IOTA nicht vorbeikommt, dann könnte dies zu einem enormen Nachfrageschub beim IOTA Token führen.

Kein Wunder also, dass inzwischen auch an der RWTH Aachen an der praktischen Umsetzung von IOTA Anwendungen geforscht und gearbeitet wird und entsprechende Gelder in diese Projekte fliessen.

Mit knapp 4000 Miota gehöre ich zu den kleinen Fischen im zukünftigen MIOTA Netzwerk - damit sollte aber der Bedarf an MIOTA für unsere westliche Welt und deren Hochtechnologie in Zukunft für einen vierköpfigen Haushalt gedeckt sein.

Ich mag mich irren, aber Ende könnte es sogar sein, dass dies für einen Vierpersonenhaushalt der stark vernetzt ist am Ende nicht reichen wird. Unternehmen könnten sogar einen wesentlich höheren Bedarf haben - vor allem, wenn sie stark auf maschinelle Anwendungen und Instrumente angewiesen sind.

In Zukunft könnte es daher sein, dass alle Daten im Netz der Dinge einen Preis haben werden. Wohl dem, der sich auf eine solche Zukunft bei Zeiten vorbereitet hat....

Viel Glück allen.

PEACE!

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Autor dieses Beitrages ist in dem besprochenen Basiswert am traden und positioniert - mal long mal short. Es besteht somit die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Es kann sein, dass der Autor dieses Beitrages je nach Marktentwicklung zu gegebener Zeit sich long oder short positioniert, sofern er dem Markt nicht komplett fern bleibt. Desweiteren könnte ein indirekter Interessenkonflikt sehr wohl bestehen, da der Autor in Minen und Rohstoffwerte und Biotechwerte im Bereich Pandemie investiert ist und den Index vorwiegend im Silberstandard inzwischen betrachtet

WICHTIGER HINWEIS:

Disclaimer Risikohinweis Teil 2.png

Bitte beachten Sie die im folgenden Link hinterlegten Hinweise zum Risiko und Haftungsausschluss:

https://indextrader24.blogspot.com/p/allgemeine-geschaftsbedingungen.html

LOVE BANNER GIF FOLLOW.gif
New Logo of the JANASILVER LOVE TOKEN on Steemengine
Copyright - www.indextrader24.com

Comments 0