Der Iran greift Amerika im Irak mit Raketen an - was machen die Flugzeugträger?


1024px-USS_Harry_S._Truman_(CVN-75)_underway_in_the_Atlantic_Ocean_on_11_September_2018_(180911-N-EA818-2106).jpg
CVN75 -US Aircraft Carrier USS Harry Trumann - Credits: US-Government

Liebe Freunde des Friedens und der Freiheit,

liebe Freunde der Liebe und des Glücks,

liebe Mitleser,

im mittleren Osten fliegen seit 23:45 MEZ im Irak in der Nähe von Erbil die ersten Raketen - und zum ersten mal greift der Iran als Reaktion auf die völkerrechtswidrigen Angriff der USA zum Wochenende offen die USA an. Dies ist eine weitere Eskalationsstufe im mittleren Osten auf dem Weg zu einem Flächenbrand im mittleren Osten. Um ein Bild über die Gefahr eines großen Krieges zu bekommen ist es wichtig sich nicht von der Berichterstattung beeinflussen zu lassen, sondern einen Blick auf die Position der Flotte der US-Flugzeugträger stets zu werfen.

Grundsätzlich gilt hier die Faustregel, das ein großer Krieg ausbrechen wird, wenn mindestens drei der Flugzeugträger der US-Navy sich in den Gewässern des mittleren Ostens einfinden sollten. Ein Hinweis für einen möglichen Kriegsausbruch im größeren Maßstab wäre die Entsendung von zwei Flugzeugträgern in die Krisenregion.

Solange dies nicht der Fall ist, stehen die Ampeln noch auf Grün. Doch dies kann sich binnen 24 Stunden ändern, sofern die US-Administration eine militärische Mobilmachung anordnen sollte und den Raketenangriff auf den US-Luftwaffenstützpunkt als Angriff auf die USA werten sollte - sprich dem Iran den Krieg erklärt.

Sollte eine Reaktion der USA gegen den Iran ausbleiben, so könnte dies als Schwäche des Imperiums ausgelegt werden und langfristige Zweifel an der Sicherheitspolitik der USA aufkommen lassen. Normalerweise darf ein Imperium solch eine Aggression gegen die eigenen Streitkräfte nicht durchgehen lassen - zumindest machtpolitisch betracht - sofern dieses seine restlichen Streitkräfte nicht gefährden will.

Der Iran wäre klug beraten gewesen, auf jegliche Bombardierung der US-Streitkräfte zu verzichten. Die Gefahr eines Nato-Bündnisfalls ist seit letzter Nacht massiv gestiegen und damit das Risiko, daß Europa selbst zu einem Kriegsschauplatz wird.

Die iranische Kriegserklärung, welche indirekt mit den Raketenangriffen auf die US-Basis im Irak verbunden ist, ist unklug gewesen und dem Frieden in der Region abträglich und steigert weiter die Gefahr eines großen Krieges erheblich.

Macht der Flugzeugträger Abraham Lincoln im Pazifik eine 180 Grad Kehrtwende in Richtung arabische See?

Aktuell befindet sich nur die USS-Harry Truman in der nordarabischen See und keine weiteren Air Craft Carrier der US-Navy. Demnach ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt eine weitere Eskalation des militärischen Konfliktes, so denn es sich bei der Berichterstattung um die Raketenangriffe in Erbil nicht um eine Kriegslüge handeln sollte, nicht wahrscheinlich.

Sollte Donald Trump jedoch nun in den kommenden Tagen dem Iran den Krieg erklären, weil US-Streitkräfte angegriffen worden sein sollen, dann ist damit zu rechnen, dass innerhalb von 1-2 Wochen die US-Flotte im mittleren Osten ihre Präsenz verstärken wird und die sich im Pazifik befindliche Abraham Lincoln eine scharfe Wende macht und wieder in den mittleren Osten zurückkehren wird und die gesamte US-Flotte in Alarmbereitschaft versetzt wird und in der Folge die Häfen in den USA verläßt.

US Abraham Lincoln.jpg

CVN-72 US Abraham Lincoln - Foto: US-Government

Sollte die CVN-76 Ronald Reagan von Japan aus in Richtung nordarabisches Meer auslaufen und parallel dazu die CVN-72 Abraham Lincoln in den kommenden Tagen im Pazifik wieder kehrt machen, dann ist wohl ein Krieg im mittleren Osten und damit die Gefahr eines dritten Weltkrieges mehr als wahrscheinlich.

200104-N-HI376-1233.jpg

4. Januar 2020 - Ticonderoga-class guided-missile cruiser USS Chancellorsville (CG 62) breaks away from the Nimitz-class aircraft carrier USS Abraham Lincoln (CVN 72) - Source: US-Government

Was in Europa und speziell in Deutschland los sein wird, wenn so ein Krieg ausbricht, kann man nur erahnen. Es muss davon ausgegangen werden, dass US-Militärstützpunkte in Deutschland Ziel von Anschläge islamischer Extremisten und religiöser Fanatiker werden, einschliesslich der deutschen Zivilbevölkerung.

Die Chance zur Deeskalation des Konfliktes ist seit letzter Nacht 23:45 vertan worden - und ob Trump die Größe besitzt über den Angriff gegen die US-Streitkräfte hinweg zu sehen und dem Frieden eine größere Bedeutung zuzuschreiben bleibt abzuwarten. Vermutlich wird ihm ein Zurückweichen innenpolitisch in der Frage der militärischen Mobilmachung der USA gegen den Iran als Schwäche ausgelegt werden.

Daher ist mit einer Verschärfung der verbalen Rhetorik gegen den Iran in den kommenden Tagen zu rechnen, zumal der Dialog zwischen beiden Regierungen offenbar nicht gezielt gesucht wird, was als Ausdruck beiderseitiger Führungsschwäche gedeutet werden kann.

Die Welt steht vor einem Inferno und einer humanitären Katastrophe, wenn eine weitere Eskaltion dieses Konfliktes nicht umgehend unterbunden wird und stattdessen die USA dem Iran in den kommenden Tagen und Wochen den Krieg erklären sollten.

SEND with LOVE!

PEACE!

LOVE BANNER GIF FOLLOW.gif
New Logo of the JANASILVER LOVE TOKEN on Steemengine
Copyright - www.indextrader24.com

Comments 40


To listen to the audio version of this article click on the play image.

Brought to you by @tts. If you find it useful please consider upvoting this reply.

08.01.2020 12:02
0

Nieder mit den Kriegstreibern.

Posted using Partiko Android

08.01.2020 12:16
0

Das gilt für alle Seiten, die sich an der Barberei und der Unmenschlichkeit seitens der Regierungen beteiligen wollen.

Es sind immer nur Regierungen, die Kriege wollen - es war noch nie anders.

Ginge es nach den Menschen, so würden noch heute alle Kriege enden...

Aber die Menschen werden schon lange nicht mehr gefragt...

Es ist der Offenbarungseid des Systems...

!BEER

08.01.2020 13:20
0

Stimme dir in allen Punkten zu.

08.01.2020 13:29
0

Regierungen sind doch auch Menschen, und Waffenhersteller auch! Und fast alle restlichen Menschen wählen und wollen Regierungen oder billigen sie zumindest!

08.01.2020 13:59
2

View or trade BEER.


Hey @thales7, here is a little bit of BEER from @indextrader24 for you. Enjoy it!

Learn how to earn FREE BEER each day by staking.

08.01.2020 13:20
0

Wenn die USA in diesen Krieg eintreten wird es auch der Wirtschtliche Untergang dieses Imperium sein.

Die Russen, Chinesen und Iraner haben wahrscheinlich nur daraufhin provoziert? Es wird wahrscheinlich ein Stellvertreter Krieg im Irak geführt werden.

der Verlierer ist mal wieder der Bürger

!invest_vote

08.01.2020 13:05
0

Die USA werden einen Krieg gegen den Iran führen - nicht ohne Grund wurde all die Jahre hochgerüstet und seit 31. Dezember 2019 ist auch die zweite Flotte der US Navy wieder einsatzbereit - sprich die haben fast die gesamte Feuerkraft zur See wieder zur Verfügung.

Es geht um Öl und Gas - und sollten die USA sich den Zugriff auf das Öl und die Gasvorkommen im mittleren Osten sichern, dann werden sie vielleicht noch länger die Geschicke diktieren, als den Asiaten und den Russen lieb sein kann.

Es besteht definitiv die Gefahr einer Eskalation an deren Ende auch die Möglichkeit besteht, dass die Menschheit in einem thermonuklearen Inferno untergeht.

Der Natobündnisfall zieht Deutschland in einen Krieg, den keiner in diesem Land haben will.

Es sind auch niemals die Menschen die einen Krieg führen wollen, sondern immer nur Regierungen und deren Machthaber, welche millionenfach Frauen, Kinder und Männer in den Tod schicken.

Sollte Trump diesen Weg gehen wird er zum Sinnbild der Unmenschlichkeit werden und Millionen Tote auf dem Gewissen haben, sowie das Leben zahlloser unschuldiger Menschen...

Es ist der Alptraum schlechthin, das jüngste Gericht - nenne es wie Du willst.

Beten hilft nicht in so einem Fall, sondern nur die Weigerung der Massen diesen Weg des Unterganges der Menschheit nicht zu folgen.

!COFFEEA

08.01.2020 13:18
1

Die Menschlein sind doch zu 99,5 % auf bedingungs- und gewissenlosen Gehorsam konditioniert, siehe Milgramexperimente und Stanford-Prison-Experiment!

08.01.2020 14:05
0

Ja - daher befehle ich allen von jetzt an die Waffen niederzulegen, sich in die Arme zu fallen, einen zu heben und danach sich gegenseitig die Hand zur Versöhnung zu reichen - das ist ein Befehl!!!!

09.01.2020 00:01
0

Hoffentlich werden die Stimmen der Amerikanischen und Iranischen Bürger gehört. Die ersten Streik bereits für Frieden.

Ich befürchte allerdings das diese zu leise sind.

08.01.2020 14:34
0

coffeea Lucky you @der-prophet here is your COFFEEA, view all your tokens at steem-engine.com Vote for c0ff33a as Witness

08.01.2020 13:18
0

Der Bürger, sofern er Wähler, Unterstützer und/oder Befürworter einer der beteiligten Regierungen ist, ist voll mitverantwortlich und es geschieht ihm nur Recht!

08.01.2020 14:01
2

Ich bin mir sicher die wenigsten die Trump gewählt haben wollen einen Krieg.

Und sollte es im Iran freie Wahlen geben, bin ich sicher das auch kaum ein Bürger einen Krieg will

08.01.2020 14:37
0

Ich meine das viel grundsätzlicher und umfassender: Wer überhaupt eine Regierung bejaht oder billigt und deshalb überhaupt wählen geht und eine solche überhaupt zu finanzieren bereit ist, weiss, dass er sich damit auch immer automatisch auf latente Kriegsgefahr einlässt, ganz egal welche Regierung wo, wie und wann!

08.01.2020 15:56
2

!COFFEEA

09.01.2020 00:00
0

@der-prophet denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient! ----> Wer ist investinthefutur ?
@der-prophet thinks you have earned a vote of @investinthefutur !----> Who is investinthefutur ?

08.01.2020 13:07
0

!BEER

!COFFEEA

Peace!

08.01.2020 13:22
1

coffeea Lucky you @indextrader24 here is your COFFEEA, view all your tokens at steem-engine.com Vote for c0ff33a as Witness

08.01.2020 13:22
0

View or trade BEER.


Hey @indextrader24, here is a little bit of BEER from @janasilver for you. Enjoy it!

Learn how to earn FREE BEER each day by staking.

08.01.2020 13:22
0

Die S&P 500 Futures waren nachts 50 Punkte im Minus. Jetzt sind sie 7 Punkte im Plus. Krieg ist abgesagt.

Posted using Partiko iOS

08.01.2020 14:32
1

Nee - der Krieg ist noch nicht vom Tisch. Die haben nicht ohne Grund die zweite US-Flotte seit Jahresende wieder komplett in Dienst gestellt.

Hier wird allenfalls hinausgezögert bis das big money seine Positionen glatt gestellt hat.

08.01.2020 16:15
0

Würde mich nicht wundern, wenn der Iran nicht sogar mit Trump kommuniziert.
Vielleicht war es ihnen ganz recht, dass der General weg ist.
Beide gewinnen.
Der Iran bekommt seine rebellierende Bevölkerung wieder in den Griff.
Sie dürfen sogar eine leere Militärbasis beschießen.
Trump darf etwas Stärke zeigen und gewinnt die Wahl.
Weder die Israelis noch die Amis wollen ein weiteres Machtvakuum in der Region.

08.01.2020 19:22
1

Die haben nachweislich kommuniziert. Der Iran hat ja das Marionettenregime im Irak, also die USA, über den Angriff, die Art und den Ort informiert. Meldet die Wahrheitspresse wenigstens.

08.01.2020 19:37
1

Die Eliten lernen auch mit der Zeit dazu.
Weltkrieg ist old school. Macht heute keiner mehr.
Viel zu aufwändig.
Wie willst Du da sicher stellen, dass die Soldat innen x (m/w/d) überall W-Lan und ihren Soja-Latte haben.
Was machst Du, wenn einem bei der Strandinvasion versehentlich eine Plastikflasche ins Meer fällt, an der sich ein Blauwahl verschluckt und dann tagelang Bauchweh hat.
Solche Risiken kannst Du heutzutage nicht mehr eingehen.

08.01.2020 20:17
1

Warum wird das Öl nicht einfach bei uns biologisch angebaut, dann braucht man nicht ständig in den Shitholes da Kriege führen? Ist mir ECHT unklar. Außerdem ist die Zukunft doch elektrisch.

Dann bringen sich die Sunniten und Schiiten wieder wie in guten alten Zeiten gegenseitig um und alle sind happy.

Wir fahren Elektrosmart und sie Mercedes Turbodiesel. In der Wüste fällt die Umweltverschmutzung doch eh keinem auf. Wir leben schließlich auch bald in der Wüste.

08.01.2020 20:46
1

Sollte nicht die Wüste wegen dem Klimawandel längst abgebrannt sein?

Hier ist meine Lösung. 100% biologisch abbaubar und klimaneutral.
Rindfleisch lassen wir ab jetzt sein, ist eh katastrophal fürs Klima, wir ernähren uns nur noch von Thunfisch in Öl. Das Öl kippen wir in den Tank unseres 1l Auto von VW und schon verdienen die bösen Ölscheichs nichts mehr.

08.01.2020 20:55
1

Thunfisch geht gar nicht, die Bestände sind ja dermaßen dezimiert, dass das mit Öl aus Thunfischdosen gar nicht geht.

Dann doch besser saure Gurken und die Reste der grünen Politik in den Fluxkompensator werfen und sich aus dem Staub machen...

08.01.2020 23:58
0

Wird es doch schon längs - nur wird es zu Pommesöl verarbeitet, weil der Dieselfahrer es nicht verwenden darf, wegen der Steuer und so, die der Sozialismus abgreifen will..

Krieg um Steuern hat es interessanterweise noch nicht gegeben, die werden einfach allen gleichermaßen aufs Auge gedrückt - und denen ganz oben stets erlassen...

Das nennt der Sozialismus und die Kriegsmaschinerie dann auch noch zungenschnalzend soziale Gerechtigkeit...

08.01.2020 23:56
1

Oder kurz - in Trump we trust...?

Trump weiss selber, wenn er einen Krieg mit dem Iran riskiert, dass er schuldig ist an dem Tod von Millionen unschuldigen Menschen. Der Mann hat ein Gewissen - auch wenn er in der Vergangenheit - vermutlich auf Druck des deep states die ein oder andere Bombe/Missile abfeuern musste und Völkerrecht damit verletzte.

Gleichwohl drängt sich mir der Eindruck auf, dass er sich unterm Strich bemüht nach Möglichkeit nicht zuviele Menschen um die Ecke zu bringen, wie seine Vorgänger, was ihm ziemliche Antipathie bei den Menschheitsfeinden und den sozialistischen Medien und Freiheitfeinden des Sozialismus immer wieder bringt.

Denn die sind erst glücklich, wenn sie die ganze Welt in Schutt und Asche gelegt haben, weil sie sich dann als Heilsfürsten präsentieren können.

Nun - ob es wirklich nur eine Drohgebärde war oder mehr nachkommt? Im Iran ist vermutlich weniger als zuvor unter Kontrolle. Der Dshihad dürfte wieder regen Zulauf kriegen - und wer weiss wo die nächste Bombe hochgehen wird - möglicherweise in Washington selbst...

08.01.2020 23:54
0

Ich hoffe das es zu einer friedlichen Lösung kommt. Einen Krieg gilt es in jedem Fall zu vermeiden!

!BEER

08.01.2020 15:59
0

Der Krieg kommt früher oder später - unvermeidlich - es geht nur darum die maximale militärische Schlagkraft fertig zu haben - es liegen noch einige Carrier in den Docks, die noch nicht einsatzbereit sind - auch wenn die zweite Flotte seit 31.12. auch gefechtsbereit ist.

Für so einen Krieg brauchen die USA alle Carrier auch abseits der nordarabischen See in der Heimat um das eigene Territorium von See aus zu schützen...

09.01.2020 00:03
0

View or trade BEER.


Hey @indextrader24, here is a little bit of BEER from @ruhrsearch for you. Enjoy it!

Learn how to earn FREE BEER each day by staking.

08.01.2020 16:00
0

Gar nichts wird passieren.
Die USA haben einen Topterroristen beseitigt, damit Vergeltung geübt und sich präventiv geschützt.
Der Iran hat einen (unbedeutenden) Gegenschlag ausgeführt, um sein Gesicht zu wahren.
Die USA und Trump sind die Gewinner.
Ende der Geschichte ;-)

08.01.2020 16:36
2

Nicht nur die USA, sondern auch die iranische Führung sitzt jetzt wieder fester im Sattel.

08.01.2020 22:23
2

Das ist die offizielle Version, die man uns massenmedial auftischt - selbst wenn US-Soldaten zutode gekommen sein sollten, wird dies wohl unter militärische Geheimhaltung fallen. Denn einige US-Carrier sind noch nicht einsatzbereit um einen Weltkrieg zu führen.

Die brauchen die USA aber, um bei einem Konflikt im mittleren Osten die USA nicht von See aus schutzlos zu lassen.

Und wie ich schon schrieb - erst wenn die Zahl der Träger im mittleren Osten auf drei steigt wird scharf geschossen und der dritte Weltkrieg ausgelöst.

Die Berichterstattung in den Massenmedien ist gelenkt und haarsträubend - da wird sogar behauptet, beim Springer Kanal, dass der Iran unabsichtlich die Raketen abgefeuert habe...

Spielt aber auch keine Rolle, weil selbst die Bilder die uns präsentiert sind mögicherweise nur fake sind - ebenso wie das ganze Theater drum herum.

08.01.2020 23:48
1

Das klingt mir zu verschwörerisch. Die Interessen der Länder (USA, Iran, Deutschland, usw.) sind viel zu unterschiedlich, als dass sich alle Massenmedien lenken lassen würden.

Denkst Du ernsthaft, dass wir vor dem dritten Weltkrieg stehen?
Ich denke ganz im Gegenteil, dass die USA davor stehen sich weiter aus der Welt zurückzuziehen, weil die Kosten für die Gewährleistung sicherer globaler Handelswege hoch sind und die USA keinen mindestens gleichwertigen Nutzen daraus ziehen (mehr Ärger als Nutzen). Die USA sind ressourcenmässig weitgehend autark.
Wenn die USA aber die Chance haben, einen Topterroristen zu beseitigen, nutzen sie das und setzen ein unmissverständliches Signal: don't fuck with us.

Wenn sich die USA zurückziehen, mag es in den zurückgelassenen Regionen lokale Prügeleien geben. Aber ein Weltkrieg? Dazu sind die Machtverhältnisse in der Welt viel zu eindeutig.

09.01.2020 07:37
0

Ich hab keine Ahnung, stellt Euch das vor. Passiert manchmal.
Im Moment sieht es aber so aus, als wäre der Weltuntergang abgeblasen und auch nicht geplant gewesen.
Besser, sie treffen den iranischen Philantropen da als mich.

08.01.2020 17:17
0