#136: Hast du mal fünf Minuten für deinen inneren Frieden?


„Du willst glücklich sein. Du willst Frieden. Das alles hast du jetzt nicht, weil dein Geist völlig undiszipliniert ist."

- EIN KURS IN WUNDERN Ü-I.20

Der happycoollove Podcast goes Deutscher Podcast Preis 2021

Knappe zwei Wochen hast du noch Zeit, um für den happycoollove Podcast beim Deutschen Podcast Preis 2021 abzustimmen. Die Abstimmung könnte einfacher nicht sein: Ein Klick von dir auf den "Jetzt Abstimmen" Button unter dem happycoollove Podcast, das war's. Ein Klick, tausend Dank!

Letzte Woche haben mich gleich zwei Menschen gefragt, wie ich persönlich damit umgehe, wenn ich Menschen und Situationen als sehr herausfordernd empfinde. Eines vorab: Ich glaube nicht daran, dass das Ziel in diesem Leben ist, nie wieder eine Herausforderung zu haben.

Das Leben ist ein immerwährender Prozess. Wir werden immer wieder Dingen und Menschen begegnen, die uns vielleicht ungemütlich anfassen und scheinbar unseren inneren Frieden stören. Dennoch verschiebt sich etwas, wenn du grundsätzlich bereit bist, deine Perspektive zu verändern und dich vollkommen einer Praxis zu verschreiben, die das begünstigt — zurück zur liebevollen Sicht.

Ich glaube trotzdem nicht daran, dass nie wieder etwas passiert, was nicht auch das Potenzial hat, dass du ins Wanken kommst. Deine Fähigkeit, zurück zur Liebe zu finden und die Symbolik zu erkennen, verändert die Qualität deines Lebens, aber nicht die Tatsache, dass das Außen dennoch nicht etwas ist, was dein kleines Ich diktieren kann.

Methoden für deine wahre Perspektive

Es gibt natürlich viele Methoden, die du anwenden kannst, wenn eine Situation dich aus der Bahn wirft. Zum Glück habe ich, durch meine Tätigkeit als Coach, genug Methoden erlernt, die ich bei mir und im Coaching anwende, um wieder Platz zu machen für den inneren Frieden. Es gibt da so einige Methoden, die ich als besonders hilfreich empfinde: Sei es Byron Katies „The Work“, Colin Tippings „Dem Frieden Raum geben“, Meditation, Yoga, Beobachten, Atmen, Gedanken hinterfragen und vor allem Beten, um ganz bewusst die Unterstützung einer höheren Macht in die Geschehnisse einzuladen und damit sich der Situation hinzugeben.

Dennoch gibt es eine grundsätzliche Sache, die diesen ganzen Methoden — zumindest für mich — überhaupt die Macht verleiht, wirklich ihre Wunder zu bewirken, die sich dann für uns entfalten. Alle Methoden, die wir nach oder in einem Sturm anwenden sind hilfreich, keine Frage. Ich bin dennoch der festen Überzeugung, dass wir diese Methoden dadurch unterstützen, indem wir die Basisarbeit — die für mich die wichtigste Zutat für inneren Frieden ist — diszipliniert bzw. täglich ausführen, egal, ob es uns grad sehr gut oder nicht so gut geht. Egal, ob uns grad danach ist oder nicht.

Du willst inneren Frieden. Du willst Glück. Dir fehlt die Disziplin.

„Ein Kurs in Wundern“ sagt, dass du so wenig erreichst, weil dein Geist so undiszipliniert ist. Was ist damit gemeint? Dafür hole ich noch ein wenig weiter aus. Denn der Kurs sagt zudem noch, dass fünf Minuten am Morgen, die du mit dem Heiligen Geist verbringst (die Definition aus EKIW vom Heiligen Geist gibt es in dieser Folge vom happycoollove Podcast, also gern reinhören), dafür garantiert, dass er deine Gedankenformen für den Rest des Tages lenkt. Fünf Minuten am Tag in der Stille, in der Meditation, in einer spirituellen Praxis deiner Wahl sind ausreichend, damit sich die Qualität deines Tages verändert. Und dennoch spüren wir oft so viel Widerstand, genau diese fünf Minuten am Tag für diese so lebensverändernde Praxis aufzubringen. Hast du dich schon eimal gefragt, wieso das so ist?

Auch ich hatte anfangs nicht immer Lust, mich in die Meditation zu setzen. Auch ich hatte anfangs oft das Gefühl, dass die Lektion aus dem Übungsbuch von EKIW überhaupt keinen Unterschied für mich und meinen inneren Frieden gemacht hat. Hab ich es dennoch immer jeden Morgen durchgezogen? Ja! Warum? Weil ich alles andere, was mir mein Ego aufgetragen hatte zu tun, um Glück und Frieden zu empfinden, nicht funktioniert hat. Ich hatte wirklich nichts zu verlieren und alles zu gewinnen.

Zudem wusste ich, dass ich eh keine Ahnung hatte. Wir alle haben im Grunde genommen gar keine Ahnung, was Wirklichkeit ist, wie wenig wahr lineares Denken ist, auf welchen Ebenen, die wir nicht einmal erfassen können, etwas passiert, wenn wir diese fünf Minuten am Morgen investieren.

Stärke deinen unsichtbaren Muskel

Nicht das Sichtbare ist im absoluten Sinne ausschlaggebend, sondern das Unsichtbare. Und diesen spirituellen, unsichtbaren Muskel zu stärken ist, was wir mit diesen fünf Minuten am Morgen, die wir mit dem Heiligen Geist verbringen, tun. Dieser Muskel macht den Unterschied, wie du in einem Sturm bist und handelst. Wie schnell du wieder zurück zu Vertrauen, Hoffnung, Güte, Verständnis, Liebe und Frieden findest.

Alle andere Methoden sind auch sehr hilfreich, keine Frage. Dennoch denke ich, dass diese regelmäßige Praxis am Morgen — zu der Zeit, wo dein Geist am aufnahmefähigsten für diese stille Wahrheit ist — alle anderen Methoden potenzieren kann. Noch einmal, es gibt keine Garantie, dass wenn wir morgens uns hinsetzen, um diese Zeit Gott zu widmen, uns nie wieder etwas Schmerzhaftes passieren wird. Es gibt keine Garantie, dass du nicht mehr stolperst oder in Versuchung kommst, jemanden zu verurteilen. Und dann gebe ich dir diese Garantie, wenn du die Disziplin aufbringst, jeden Morgen dich mit deinem höheren Selbst zu verbinden: Du findest viel schneller zu deinem inneren Frieden zurück, wenn dich etwas aus der Bahn wirft. Deine Herausforderungen fühlen sich anders an als früher, deine Erkenntnisse werden klarer, du wirst klarer, ruhiger, gelassener, gütiger und vielleicht sogar gleichmütiger — mit dir und deiner Umwelt. Ist dir das nicht fünf Minuten am Morgen investieren wert?

Diszipliniere deinen Geist. Dein innerer Frieden zählt auf dich

Deine Peri

P.S. Nur noch fünf Tage! Ich hab mit dem happycoollove Podcast am Deutschen Podcast Preis 2021 teilgenommen. Du kannst mich dort unterstützen, indem du bis zum 18.04.2021 für den happycoollove Podcast beim Deutschen Podcast Preis abstimmst, 1.000 Dank.


Comments 0