THE LESSON - Teaching the Holocaust to Germany's Gen Z (2020) - TRAILER




It is often said that those who don’t learn from the past are doomed to repeat it.

At the age of 14 children in Germany are taught about the atrocities under Nazi rule. Director Elena Horn follows four children as they learn about the Holocaust. From their study of the topic in history class, to their school trip to Sachsenhausen concentration camp, each of the children grapple with the gravity of their findings differently.

Filmed over five years, the film offers a window into deeply rooted social and political attitudes in Germany amid a resurgence of the far-right and violent xenophobia. The collective memory of a nation’s history highlights the essential role of education to avoid repeating historic wrongs.

hr> ▶️ DTube
️ IPFS


The_Lesson_Still_3.jpg

Register for free and join us for a live ScreenTalk via zoom at 8.30pm on Wed 24 Mar with director Elena Horn, Zeid Ra'ad Al Hussein, UN Human Rights Chief 2014–18, and Wenzel Michalski, Germany Director, HRW:
https://hrworg.zoom.us/webinar/register/7316125377020/WN_JHahwzAYSZGqTwrjkuuTWYA


The_Lesson_Elena_Horn.jpeg


f you e in Germany, you can watch the documentaryTHE LESSON - TEACHING THE HOLOCAUST TO GERMANY'S GEN Zfor free on the Homepage of the Human Rights Watch Film Festival:
https://www.hrwfilmfestivalstream.org/film/the-lesson/
The_Lesson_Still_2.jpg

Here you can find more information about the film:http://thelesson.film/
The_Lesson_Elena_Horn_Zeid_Raad_Hussein.jpg
We are looking forward to responding to all of your questions during the Q&A at the Human Rights Watch Film Festistival!🎥


The_Lesson_Elena_Horn_2.jpeg


Yours,❄na & Ale* ❄️


Comments 8


Wie cool! Und du bist die Regisseurin?!
Den Link werde ich mir auf alle Fälle speichern und den ganzen Film sehen - irgendwann, wenn es draußen nicht mehr ganz so schön ist wie heute ;-)

17.03.2021 16:12
0
Hi @chriddi ,
ja genau, ich habe den Film gedreht. Ich bin total happy, dass er jetzt auch in Deutschland zu sehen ist (nur für eine Woche - 18.-26.3., für die Dauer des Human Rights Watch Film Festivals). Die Tickets sind kostenlos hier verfügbar:
https://www.hrwfilmfestivalstream.org/film/the-lesson/❄️
Liebte Grüße aus Berllin
Elena
17.03.2021 16:25
0

Hallo Elena,
ich hatte mich sogleich bei "Human Rights Watch Film Festival" angemeldet und ein Ticket "gekauft".
Einen Tag später (eingeloggt, Ticket in der "Wallet") wollte ich den Film voll Vorfreude schauen - hatte sogar schon meinen Mann aufs Sofa platziert... ;-)
Leider kam auf zwei Devices an zwei aufeinander folgenden Tagen diese Meldung:

IMG_4011.PNG

Hast du dafür eine Erklärung oder Lösung?

Danke und natürlich liebe Grüße,
Chriddi

24.03.2021 07:43
0

Hi, seltsam, eigentlich muss man einfach nur einen Account anlegen beim Human Rights Watch Filmfestival und hat kostenlos Zugriff auf den Film. Vielleicht muss man nochmal ein Ticket 'kaufen' und direkt schauen?

24.03.2021 18:09
0

Hallo Elena,

gestern Abend hat es geklappt! Einfach so, war wohl ein schlichter Fehler. Und nun bin ich sehr froh und dankbar, den Film gesehen zu haben!

Ich bin immer noch sehr beeindruckt.

Zum einen von deinem Film an sich. Er ist für mich ein wirklich super gelungener Dokumentarfilm. Es hat mir sehr gut gefallen, wie du historisches Material mit aktuellen Aufnahmen verknüpft hast. Und ich kann mir sehr gut vorstellen, wie viel Arbeit darin steckt. Fünf Jahre, meine Güte! Aber es hat sich wahrlich gelohnt!

Ich habe gestern tatsächlich von "Pflichtprogramm" gesprochen. Dabei habe ich gar nicht unbedingt an meine Schüler (16-18 Jahre) gedacht, sondern an die Kollegen. Ein Perspektivwechsel ist immer wieder wichtig, wie eine Supervision.Der Versuch, sich in junge Menschen hineinzuversetzen, die tatsächlich erst in der Schule zum ersten Mal von den Geschehnissen im Dritten Reich hören, wenn sie keine darüber berichtenden Verwandten haben oder sich nicht zuvor viel Siff aus dem Netz besorgt haben.

Zum anderen war ich von vielen Aussagen von Schülern wie Lehrern beeindruckt.
Auch davon, dass du sagtest, du wärest vor 15 Jahren in genau so einer "Lesson" zum erstem Mal wirklich mit der Thematik in Berührung gekommen.
Das will ich überhaupt nicht bewerten, es ist einfach der Lauf der Zeit. Doch dessen und der daraus erwachsenden, noch größeren Verantwortung, muss sich jeder Unterrichtende bewusst sein.

Ich könnte jetzt noch ganz viel schreiben, z.B. auch von persönlichen Erfahrungen und Erlebnissen. An ein Aha-Erlebnis musste ich gestern beim Schauen immer wieder denken - die Betroffenheit, die ein junger Mann (16 J.) zeigte, als wir das Thema NS bearbeitet (am Förderzentrum eher angekratzt) haben, war echt: Er wusste wirklich nicht, was er dort ans Bushäuschen gekritzelt hat, als er erwischt wurde. Das waren Hakenkreuze.

Du hast den richtigen Schluss gezogen. Weder das perverse Regime selbst noch die Gefühle und Gedanken der Menschen, die darin (auch unbewusst) mitwirken dürfen nie in Vergessenheit geraten. Schon gar nicht vor dem Hintergrund, dass die nächste Generation Geschichtslehrer die jungen Menschen sind, die - zu recht, weil sie sich einfach nicht in die Situation hineinversetzen können - beim Anblick eines als Mahn- und Denkmal sehr gepflegten KZ meinen, die Anlage sei doch in Ordnung, hier könnte man sich wohl fühlen.

Gibt es auch nach dieser Woche noch die Möglichkeit, deinen Film zu sehen? Ich würde ihn gern bewerben.

Tolle Arbeit! Hoffentlich schneidet dein Film auf dem Festival gut ab und du erhältst die Anerkennung, die dir gebührt!

Liebe Grüße,
Christiane

P.S.: Mein Mann, Jg. 57, war auch sehr angetan. Der hatte ja nochmal einen ganz anderen Geschichtsunterricht, nämlich von Lehrern, die den Krieg alle selbst erlebt haben. Ja, teilweise waren das auch Altnazis...

25.03.2021 06:56
0

Hallo Christiane, vielen Dank für deine Rückmeldung. Das bedeutet mir sehr viel. Dadurch, dass wir ja keine live screenings haben können, ist der schriftliche Austausch umso wichtiger. Der Film ist noch auf der Vimeo-Page der International Holocaust Remembrance Alliance - IHRA - zu sehen. Aber auch nur noch ganz kurz. Dadurch, dass er noch in mehreren Festivals läuft, darf er immer nur kurz online bleiben.

https://vimeo.com/521801885
AIPGIHRA2021

Das nächste Festival für THE LESSON findet in Annapolis statt:

https://annapolisfilmfestival.eventive.org/schedule/the-lesson-6053e0683da33d00c29e48a1?fbclid=IwAR0gSGR_yHn-Tqywven2T6PfzxmwZZz_LBjh6v9xZ6RMeevVmpQFv6YjreY

Aber es ist auch Geo-Blocked.

Die Perzeption des Films it wirklich sehr unterschiedlich in den verschiedenen Ländern. Das ist wirklich interessant. Jedes Land sieht den Film durch die Linse ihrer eigenen Historie.

Liebste Grüße
Elena

29.03.2021 09:35
0
UpvoteBank

------------ | -------------
__2.jpg | This post have been upvoted by the @UpvoteBank service. Want to know more and receive "free" upvotes click here

17.03.2021 22:31
0