Tag 5: MV Karwela und Billinghurst Cave



Gleich zu Beginn des Tages, kurz bevor es zur Tauchbasis geht, kommt ein Regenschauer über uns herüber. Der Weg ist nicht weit zur Tauchbasis der Extra Divers, aber es reicht um Nass zu werden.

mv_karawela_map
gozo_xatt_lahmar_mv-karwela_01


Die Anfahrt zum ersten Tauchplatz bei Xatt L'ahmar ist nicht weit. Vorort heißt es zusammenbauen und ab ins Wasser. Währenddessen regnet es erneut.

gozo_xatt_lahmar_mv-karwela_02
gozo_xatt_lahmar_mv-karwela_06
gozo_xatt_lahmar_mv-karwela_08


Unser erstes Ziel ist die MV Karwela, eine ehemalige Passagierfähre von Malta. Diese wurde 2006 bewusst in diesem Bereich versenkt.

gozo_xatt_lahmar_mv-karwela_03
gozo_xatt_lahmar_mv-karwela_04
gozo_xatt_lahmar_mv-karwela_05
gozo_xatt_lahmar_mv-karwela_07


Das Wrack liegt auf 38m und ist nicht unbedingt für Anfänger geeignet. Passend sind wir mit Nitrox unterwegs um die Grundzeit entsprechend lang zu halten. Damit geht sich ein komplettes Durchtauchen und ein Blick in den Maschinenraum aus. Zudem machen wir Versuche mit einem rohen Ei. Dieses bleibt bei dieser Tiefe nach dem Aufschlagen komplett rundförmig und zusammen. Hier gibt es ein Video, dass zu später Zeit nachgeliefert wird.

 

Die Rückkehr zum Ausstieg ist dabei nicht weniger interessant. Neben vielen (kleinen) Fischen und schönen Felsformationen ist ebenso ein Seepferdchen zu finden.

gozo_xatt_lahmar_mv-karwela_09
gozo_xatt_lahmar_mv-karwela_10
gozo_xatt_lahmar_mv-karwela_12
gozo_xatt_lahmar_mv-karwela_13


Zudem kommt stellenweise die Sonne hervor. Davon ist aber beim Ausstieg nichts mehr zu merken. Es ist zumindest Trocken, was zum Umziehen und Verstauen der Tauchausrüstung im Fahrzeug nicht so schlecht ist.

billinghurst_cave_map
xwieni_bay_pause


Der zweite Tauchgang wird im Norden durchgeführt. Zudem steigen kurz Taucher bei der Tauchbasis aus. Bei der Anfahrt machen wir bei der Xwieni Bay unsere Mittagspause, wo es erneut kurz regnet. Das eigentliche Tauchziel ist die Billinghurst Cave und hier ist wieder alles trocken.

gozo_billinghurst_cave_01
gozo_billinghurst_cave_02
gozo_billinghurst_cave_03
gozo_billinghurst_cave_04
gozo_billinghurst_cave_05
gozo_billinghurst_cave_06


Die Höhle ist etwa 180m lang, aber wir machen nicht die gesamte Höhle. In der Höhle sind Garnelen zu finden. Daneben gibt es einen schönen Ausblick nach Außen. Anschließend geht es weiter in Richtung Reqqa Point und einem davor befindlichen Plateau. Hier sind erneut viele Fische zu finden. Teilweise jagend, teilweise fressend und in einem Fall angebissen. Der Ausstieg ist um 13:38 Uhr beim Reqqa Point. Damit geht unser letzter Tauchgang bei diesem Urlaub zu Ende.

 

Heute werden erste Reinigungsmaßnahmen für die Tauchausrüstung folgen. Der Hauptteil erfolgt morgen. Vielleicht geht sich morgen zusätzlich etwas Sightseeing aus . Das Wetter soll aber morgen noch schlechter sein…


Publiziert vom BlackSeals.net blog via SteemPress.


Comments 1